Twitter Town Hall: US-Präsident Obama twittert mit MacBook Pro

Nicht nur der Papst, sondern auch der US-Präsident setzt für seine Twitter-Tweets auf Apple-Hardware. Während Benedikt XVI. seinen ersten Twitter-Beitrag mit einem iPad verschickte, setzte Barack Obama für seine “Twitter Town Hall” auf ein MacBook Pro. Das Apple-Logo überklebte das Weiße Haus aber mit dem Präsidenten-Wappen.

Bei dem Event mit dem Twitter-Co-Gründer Jack Dorsey beantwortete Obama eine Auswahl an Tweets, mit denen andere Twitter-Mitglieder dem Präsidenten Fragen stellten.

Auch, wenn das Apple-Logo – im Gegensatz zum Samsung-Schriftzug auf dem LCD-Fernseher im Hintergrund – auf dem MacBook Pro nicht zu sehen war, spielte Apple bei dem Event doch eine Rolle: Obama lobte Apple als wichtiges amerikanisches Unternehmen für seine Erfolge und benennt das iPad und den iPod als Beispiele. Auf Fotos war im Frühjahr zu sehen, dass der US-Präsident selbst ein iPad 2 besitzt.

Allerdings wünscht sich Barack Obama, dass Apple iPads und iPods wieder in den USA statt in Asien produzieren ließe. Deshalb müsse Amerika nicht nur in die Forschung und Bildung investieren, sondern auch eine Infrastruktur schaffen, um Produktion im Inland zu ermöglichen – vor allem für Zukunftstechnologien wie erneuerbare Energien.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Macbook Pro

Weitere Themen: MacBook Pro, Macbook

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz