Twitter unterstützt Zeitlupen-Funktion des iPhones

Sebastian Trepesch

twitter-app-ios
Seit ein paar Tagen unterstützt Twitter die Slow-Mo-Funktion des iPhones – leider aber nur eingeschränkt, wie unsere Beispiele zeigen.

Ab iPhone 5s können wir Videos für Slow Motion aufzeichen, mit 120 oder bei iPhone 6/6Plus sogar mit 240 Bildern pro Sekunde. In der Foto-App wird der Ausschnitt festgelegt, der in Zeitlupe abgespielt werden soll. Der Bereich vorher und nachher wird in Echtzeit gezeigt.

Slow-Motion-Videos können wir auf Twitter laden. Wie der Dienst vor ein paar Tagen mitteilte, wird die Zeitlupe nun unterstützt. Leider erkennt die App nur nicht den definierten Slow-Mo-Bereich, heißt: Der komplette Clip wird langsam abgespielt (das ergab zumindest unser Test in der letzten Woche).

 

Wer nur einen Ausschnitt im Video in Zeitlupe zeigen will, muss weiterhin den Weg über iMovie o.ä. nehmen: Video hier anpassen, rendern (also bearbeitet abspeichern) und erst dann über Twitter teilen.

Die offizielle App von Twitter:

Twitter
Entwickler:
Preis: Free

Siehe auch:

Hat dir "Twitter unterstützt Zeitlupen-Funktion des iPhones" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple iPhone 6 Plus, iPhone 6, Slow-Motion, Twitter