Parce geht mit einer neuen Generation der WLAN-Steckdose Parce Plus in die Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und möchte dort für den Neustart einen Investor finden. Doch was ist mit der ersten Generation passiert?

Parce Plus aus Die Höhle der Löwen jetzt kaufen: WLAN-Steckdose misst Energieverbrauch in Echtzeit
Bildquelle: Foto: MG RTL D / Frank Hempel

Parce Plus in Die Höhle der Löwen: Was ist das?

Update vom 10.10.2017, 22:50 Uhr: Frank Thelen investiert 400.000 Euro und bekommt dafür 15 Prozent an Parce.

Originalartikel vom 10.10.2017:
WLAN-Steckdosen sind nichts Neues mehr. Wer , findet unzählige Hersteller, die entsprechende Lösungen anbieten. Parce versucht sein Glück trotzdem noch einmal in der Höhle der Löwen und möchte besonders mit einer Funktion punkten: Messung von Energieverbrauch in Echtzeit. Die Daten werden nicht nur angezeigt, sondern können über einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Stromfresser im Haushalt finden? Mit Parce Plus kein Problem. Doch die WLAN-Steckdose kann noch mehr. So können mit Parce Plaus bestimmte Zeitabläufe programmiert werden. Die Kaffeemaschine, Lampen, Heizkörper, Lüfter und andere Geräte starten so automatisch – und können natürlich auch per Smartphone ein- und ausgeschaltet werden. Was fehlt? Die Anbindung an Alexa, Google Home oder Siri – zumindest noch. Laut der offiziellen Webseite ist die Anbindung an Apple HomeKit geplant. Mit einem Preis von fast 50 Euro pro WLAN-Steckdose ist Parce Plus aber sehr teuer. Andere WLAN-Steckdosen sind deutlich günstiger:

WLAN-Steckdosen bei Amazon kaufen *

Ausführlicher besprochen haben wir zum Beispiel schon Elgato Eve Energy (siehe Test von 2015). Das Steckdosenmodul zeigt ebenfalls den Energieverbrauch an und lässt sich über Apples Schnittstelle HomeKit steuern.
Bilderstrecke starten
10 Bilder
Höhle der Löwen 2017 – die „Flops“: Diese Deals platzten nach der Sendung

Parce Plus in Die Höhle der Löwen: Geld, Anteile und Chancen

Parce gab es schon einmal auf dem Markt. Kurz nach dem Verkaufsstart der WLAN-Steckdose musste der Hersteller aber eine Rückrufaktion durchführen. Die Erfinder haben aber nicht aufgegeben und Parce Plus entwickelt – ein besseres Modell. In der Höhle der Löwen möchte das Team nun 500.000 Euro einsammeln. Dafür soll ein Unternehmensanteil von 10 Prozent abgegeben werden. Damit wäre das Unternehmen 5 Millionen Euro wert. Bei der großen Konkurrenz wird es Parce sicher nicht leicht haben, mit der WLAN-Steckdose zu überzeugen. Würdet ihr investieren?

* gesponsorter Link