Too Good To Go aus „Die Höhle der Löwen“ zum Download: App gegen Lebensmittelverschwendung

Peter Hryciuk
1

Die App „Too Good To Go“ möchte die Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie bekämpfen und sucht in der Höhle der Löwen nun eine Millioneninvestition. Die App bietet geniale Vorteile bei der Nutzung.

Too Good To Go aus „Die Höhle der Löwen“ zum Download: App gegen Lebensmittelverschwendung
Bildquelle: Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Too Good To Go in „Die Höhle der Löwen“: Was ist das?

Update vom 07.11.2017, 20:37 Uhr: Das Team von „Too Good To Go“ konnte alle Löwen für sich gewinnen. Für 1 Million Euro teilen sich die fünf Löwen 8,9 Prozent des Unternehmens.

Originalartikel vom 06.11.2017:

In Deutschland werden täglich massenweise Lebensmittel weggeschmissen. Gutes Essen, Brote, Brötchen und weitere Leckereien, die am nächsten Tag einfach nicht mehr verkauft werden können. Diese Lebensmittelverschwendung möchte die App „Too Good To Go“ verhindern und bringt Sparfüchse und die Unternehmen zusammen. Gastronomen, Bäcker und andere Unternehmen können ihre Lebensmittel, die übrig geblieben sind, in der App anbieten und so doch noch Abnehmer finden.

  • Der Vorteil für die Nutzer? Man bekommt richtig viele Lebensmittel zum Bruchteil des Preises, der normalerweise verlangt wird.
  • Der Nachteil? Man hat keine Wahl, sondern muss das nehmen, was übrig geblieben ist. Es gibt zudem ein sehr kleines Zeitfenster, in dem man das Essen abholen kann. Meist einige Minuten, bevor der Laden schließt.

Wer mit den Nachteilen leben kann, bekommt so teilweise eine ganze Tüte voll mit Essen für wenige Euro und verhindert gleichzeitig, dass die Lebensmittel weggeschmissen werden. Für beide Seiten also eine Win-Win-Situation. Im nachfolgenden Video wird das Konzept noch einmal erklärt:

1.219
Too Good To Go: App gegen Lebensmittelverschwendung

Die App steht bereits jetzt im Google Play Store und im App Store für Android und iOS zum Download bereit:

Too Good To Go
Entwickler:
Preis: Free

Besonders in großen Städten sind viele Unternehmen und Lokale mit an Bord und unterstützen das Projekt. Welche Apps euch noch beim Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung helfen, erfahrt ihr im Artikel Too Good To Go, zu gut für die Tonne und Co.: Foodsharing-Apps.

Die Höhle der Löwen: Die besten Tech-Produkte, die man kaufen kann

Too Good To Go in „Die Höhle der Löwen“: Geld, Anteile und Chancen

Um die App Too Good To Go weiter voranzubringen, benötigen die Gründer aus Düsseldorf und Kopenhagen eine Investition von 1 Million Euro und wollen dafür 5 Prozent des Unternehmens abgeben. Das sorgt in der Höhle der Löwen für ordentlich Gesprächsstoff, denn die Gründer wollen nicht nur einen Löwen, sondern alle. Jeder Investor soll 200.000 Euro beisteuern und so einsteigen. Ob die Löwen sich auf diesen Deal einlassen? Das erfahren wir in der Sendung am 7. November ab 20:15 Uhr auf Vox.

Weitere Themen: Livestream, Vox

Neue Artikel von GIGA FILM