Waplog: Konto verifizieren – So wird‘s gemacht!

Marco Kratzenberg

Ihr müsst euer Waplog Konto verifizieren, um die Nachrichtenfunktion nutzen zu können. Dazu habt ihr fünf Möglichkeiten, von denen ihr mindestens zwei nutzen müsst. Wir erklären euch, wie das funktioniert.

Waplog: Konto verifizieren – So wird‘s gemacht!

Bei Waplog funktioniert die sogenannte Profil-Verifizierung über die Verbindung zu anderen Social Media-Netzwerken oder über die Telefonnummer. Das ist auf der Webseite selbst leider etwas fehlerhaft ausgeführt. Dort steht „Bestätige dein Konto mit einer von 2 Optionen und beweise anderen Mitgliedern, dass es dich wirklich gibt“. Tatsächlich gemeint ist aber, dass ihr mindestens zwei der fünf Möglichkeiten nutzen müsst, damit euer Waplog-Konto verifiziert wird.

2.192
Was ist Waplog?

Eines gleich vorab: Es erfolgt keine Plausibilitätsprüfung! Ihr könnt zwar die Telefonnummer nicht fälschen, aber Waplog verbindet euch ohne Probleme mit Fake-Konten bei Facebook, Google+, Instagram oder Twitter. Ist euch die Privatsphäre wichtig, dann besorgt euch eine E-Mail-Adresse, legt dort einfach mit dieser Adresse zwei Konten an und lasst dann das Waplog-Profil verifizieren.

Waplog-Konto mit der Telefonnummer verifizieren

Das Verfahren ist relativ einfach und wird durch ein sicheres Unternehmen durchgeführt, das keine Daten sammelt. Ihr bekommt einen Code als SMS aufs Handy geschickt, den ihr auf der Webseite eingebt. Anschließend ist das Waplog-Konto schon mal in einem Schritt verifiziert.

So könnt ihr das Waplog-Profil über die Handynummer prüfen lassen:

  1. Klickt rechts oben auf euren Profilnamen und im anschließenden Auswahlmenü auf Profil anzeigen.
  2. Scrollt ganz nach unten zu Profil-Verifizierung. Noch nicht genutzte Optionen sind ausgegraut.
  3. Klickt links auf Telefonnummer verifizieren.
  4. Nun öffnet sich ein kleines Popup-Fenster (oben im Bild zu sehen).
  5. Wählt dort erst das richtige Land aus. Deutschland ist in dieser Liste unter G zu finden.
  6. Anschließend gebt ihr im entsprechenden Feld eure Handynummer ein. Die Landesvorwahl ist nicht nötig und die Vorwahl wird ohne führende Null eingegeben. Also 173 statt 0173.
  7. Klickt jetzt auf Bestätigungscode senden.
  8. Das Fenster ändert sich und es erscheint ein Eingabefeld für den Bestätigungscode. Ihr bekommt den 6-stelligen Code zeitnah aufs Handy geschickt.
  9. Gebt den Code ein und klickt auf Weiter.

waplog-profil-verifizieren-telefon

Nun verschwindet das Fenster und auf der Profilseite wird das Icon mit dem Telefonhörer grün hinterlegt. Ein Schritt der Waplog-Verifizierung ist getan.

Waplog-Konto verifizieren mit Social Media-Konto

Neben der Telefonnummer gibt es noch andere Möglichkeiten, um euer Waplog-Konto verifizieren zu lassen. Dazu benötigt ihr allerdings Konten bei bekannten Netzwerken wie Facebook, Instagram und Co.

waplog-twitter-verifizieren
In diesem Fall läuft die Prüfung über die Schnittstellen von Facebook, Google+, Twitter oder Instagram. Ihr braucht euch also keine Sorgen um eure Daten zu machen. Allerdings werden dabei mehr oder minder viele Daten angefordert, ohne dass man erfährt, wozu Waplog sie nutzt. Zumindest bei Facebook könnt ihr einige der angeforderten Daten blockieren. Die Prüfung erfolgt auch nur einmal. Ihr könnt nachträglich in euren Konten den Waplog-Zugriff wieder sperren.

Waplog-Konto mit Facebook und Co. verifizieren

  1. Klickt auf der Waplog-Seite rechts oben auf euren Profilnamen.
  2. Klickt auf Profil anzeigen.
  3. Scrollt im Profil bis ganz nach unten.
  4. Klickt auf das gewünschte Icon von Facebook, Google+, Twitter oder Instagram.
  5. Es öffnet sich ein Fenster, das eventuell noch eine Eingabe eurer Logindaten für den Dienst erfordert.

Je nach Service bekommt ihr unterschiedliche Meldungen darüber angezeigt, was Waplog dort abfragen will. Zumindest bei Facebook könnt ihr auf Dies bearbeiten klicken und anschließend die Haken bei den Fotos, der Freundesliste und einigen anderen Angaben entfernen.

Wenn alles geklappt hat, springt das Browserfenster sofort zu Waplog zurück und im Profil seht ihr, dass die Verifizierung geklappt hat. Sobald zwei der Möglichkeiten genutzt wurden, gilt das Waplog-Konto als verifiziert und jetzt könnt ihr andere Nutzer auch direkt anschreiben.

Weitere Themen: Social Media

Neue Artikel von GIGA TECH