iPod explodierte in Amerikanischer Schule

Matthias Radmüller
6
iPod explodierte in Amerikanischer Schule

Apple ist bereits bekannt für explodierende Geräte. Klar ist jedoch, dass ohne Fremdeinwirkungen wohl einige Geräte weniger explodiert wären. In einer Amerikanischen Schule, der Pentucket Regional High School in West Newbury gab es wieder so einen Vorfall: Ein iPod explodierte aufgrund einer Defekten Batterie.

Nach einem Kommentar von den Newburyport Daily News Online ist der iPod aber durch Fremdeinwirkung explodiert, also ist Apple nicht daran schuld:

The Ipod did not just explode. It was broken so a kid took the entire thing apart and was rubbing wires against the battery, which became very hot, then exploded. This is not a faulty product that caused a danger to people. This was bored kids, in a classroom with a substitute all week, who found a dangerous way to entertain themselves.

Anscheinend hatte das Gerät bereits vorher einen Defekt. Ein Kind rieb Drähte gegen eine Batterie, bis diese heiß wurde und dann explodierte.

Für komische Vorfälle ist Amerika bereits bekannt. In diesem Video hatte ein Professor keine Lust mehr auf sein Notebook und übergießt es deshalb mit Stickstoff:

via

Hat dir "iPod explodierte in Amerikanischer Schule" von Matthias Radmüller gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: iPod, YouTube, Google