MSN Soapbox heißt Microsofts Antwort auf YouTube. Das Portal für Video-Schnipsel öffnet als öffentliche Beta-Version jetzt allen Internet-Surfern seine virtuellen Tore, berichtet LiveSide.

Bisher hatten nur ausgewählte Beta-Tester Zugriff auf die im September 2006 gestartete Plattform. Entsprechend der Google-Tochter YouTube, haben Besucher der Soapbox die Möglichkeit eigenens Video-Material auf die öffentlichen Server zu laden und damit anderen zugänglich zu machen. Im Gegensatz zum Original kann der Anwender bei Microsoft einen Clip anschauen und gleichzeitig nach weiteren Filmchen suchen. Es bleibt abzuwarten wie der Software-Riese aus Redmond das YouTube-Angebot einholen will. Die Video-Plattform ist eine der meistbesuchten Seiten im Internet. Google hatte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben 1,65 Milliarden US-Dollar für den Web-2.0-Dienst bezahlt.

Weitere Themen

* gesponsorter Link