TouchPal: Tastatur-App will Swype, SwiftKey & 8pen vereinen

Frank Ritter
7

Die Tastatur-App TouchPal tritt an, Swype als beste alternative Software-Tastatur-App für Android abzulösen. Dabei will TouchPal die Wischtechnik von Swype mit der Worterkennung und -vorhersage von Swiftkey und der Blindschreibweise von 8pen vereinen. Ein Video von TouchPal im Einsatz weckt in jedem Fall unsere Neugier.

TouchPal: Tastatur-App will Swype, SwiftKey & 8pen vereinen

Fragt man uns in der Redaktion, welche die beste Texteingabe-Möglichkeit für Android Smartphones ist, rufen wir einstimmig im Chor: Swype. Die Herumwischtastatur vereint die Vorteile von schnellem Lernerfolg, Ein-Finger-Bedienung, geringem “mechanischem” Aufwand, da der Finger nur selten angehoben werden muss, und guter Fehlerkorrektur. Eine feine Alternative für Nutzer, die gern herkömmlich tippen, ist SwiftKey, das vor allem durch seine hervorragende Worterkennung und -voraussage glänzt. Nach unserem ausführlichen Test der SwiftKey-Beta ist die App seit kurzem als finale Version verfügbar. Ein weiteres interessantes Tastaturkonzept (das leider so gut wie niemand versteht) ist 8pen. Diese Tastatur-App machte von sich reden, weil sie “blinde” Texteingabe ermöglichen soll, für die es nicht mehr notwendig sei, auf die Tastatur zu schauen.

Nun tritt TouchPal von der chinesischen Firma Cootek an und will die Vorzüge dieser drei Apps vereinen: Zunächst wischt man, wie von Swype gewöhnt, über eine Onscreen-Tastatur. Allerdings zeigt TouchPal bereits nach wenigen Buchstaben passende Wörter an, die sich dann per einfachem Fingertap in einer horizontalen Liste über der Tastatur auswählen lassen — wie bei SwiftKey. Des Weiteren ist es auch möglich, die Tastatur ganz auszublenden und einfach nur ein leeres weißes Feld anzeigen zu lassen, in dem der Wischpfad angezeigt wird. Hierfür ist natürlich genaueste Kenntnis des Standard-Tastaturlayouts erforderlich.

In einem Werbevideo wird die Funktionalität von TouchPal demonstriert:

Auch wenn in dem Video teilweise wohl mit einem Zeitraffer gearbeitet wurde, um die präsentierte Schnelligkeit der Texteingabe zu “pimpen”, wirkt das Konzept von TouchPal sehr interessant. Auf einen Versuch werde ich es wohl ankommen lassen, sobald TouchPal für Android verfügbar ist. Derzeit muss man sich allerdings noch gedulden: Die TouchPal-Website vertröstet uns mit einem “Stay Tuned”. Twitter-Nutzer sollen immerhin ab morgen eine Chance zur Teilnahmen am Beta-Test erhalten, wenn sie diesen Tweet retweeten.

Interessantes Detail am Rande: Zum Schluss des Videos wird auch eine iPhone-Version angekündigt. Entweder steckt Apple in Gesprächen mit TouchPal oder aber damit ist nur eine alternative Tastatur-App für gejailbreakte Geräte gemeint.

cootek.com: TouchPal Input

Weitere Themen: Tastatur

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz