YouTube setzt auf Vuvuzela-Sound

Während Fernsehtechniker und Software-Entwickler bemüht sind, den für manchen nervenaufreibenden Vuvuzela-Sound mit Filtern auszuschalten, geht Google in die andere Richtung. Auf YouTube können Anwender in einigen Videos derzeit den Sound aus den südafrikanischen Stadien auf dem Compter ertönen lassen. Von dem eigentlichen Ton hört man dann allerdings kaum noch etwas, wie man bei der Präsentation der Noise Reduction in Photoshop Lightroom 3* hören, oder besser nicht hören kann.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link