YouTube-Sperre umgehen: So geht’s problemlos mit Firefox, Safari und Chrome

von

Wer kennt es nicht, das Problem: Einige Videos auf YouTube, darunter viele Musik-Clips, sind von Deutschland aus nicht abrufbar. Hier zeigen wir in wenigen Klicks, wie man mit Addons für Firefox, Chrome und Safari die Youtube-Sperre umgehen kann.

YouTube-Sperre umgehen: So geht’s problemlos mit Firefox, Safari und Chrome

Als User mit deutscher IP-Adresse wird man manchmal so auf Youtube begrüßt: “Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden.” YouTube und die GEMA haben zwar immer noch keine Einigung über die Vergütung der Künstler in Deutschland erzielt, aber die derzeitigen Sperrungen stammen offenbar gar nicht von der Verwertungsgesellschaft – was wir hier schon thematisiert haben. Fakt bleibt, dass viele offizielle Videos zwar in anderen Ländern, aber nicht mit deutscher IP-Adresse abgerufen werden können. Wir zeigen zwei Wege, wie man die gesperrten Videos auch von hier aus sehen kann.

Die meist gesehenen YouTube Videos aller Zeiten

Und ist es denn nun eigentlich legal, die Youtube-Sperre zu umgehen? Wir haben dazu einen Rechtsanwalt befragt, der die Frage anhand der Youtube-Nutzungsbedingungen und anhand des Urheberrechts erörtert.

Youtube-Sperre umgehen auf Firefox und Chrome

Die Lösung: Proxtube gibt es sowohl als kostenlose Chrome-Extension als auch als Firefox-Addon. Einmal installiert, nimmt das kleine Programm einem alle Arbeit ab. Wenn man auf youtube.com auf ein gesperrtes Video kommt, wird automatisch die Abfrage über einen amerikanischen Proxy-Server gestellt und das Video geladen. Wenn es fertig geladen ist, wird der Proxy wieder ausgeschaltet, so dass man in anderen Tabs und Fenstern nicht mehr über den fremden Server geht. Im Video-Bereich erscheint dann der Hinweis, dass Proxtube das Video über einen Proxy lädt, und fertig. Hier gibt es das Add-on für Firefox (installieren und Firefox neu starten, damit es funktioniert), hier geht’s zur Chrome Extension. Einfach mit Chrome auf die Seite gehen, bei allen Versionen vor 21 einfach installieren, funktioniert sofort, ansonsten der kleinen Anleitung dort folgen.

proxtube
Proxtube ist automatisch eingeschaltet. Wer die Umleitung für gesperrte Videos lieber von Hand machen möchte, klickt auf das Proxtube-Icon rechts oben im Browser – wenn es schwarz-weiß angezeigt wird, ist es deaktiviert. Mit einem Klick kann es dann wieder angeschaltet werden, die Seite mit dem Video neu laden, und es geht.

Ländersperre unter Safari und Opera umgehen

youtube unblocker
Auch wer mit Safari oder Opera unterwegs ist, kann die Ländersperre über ein einfaches Proxy-Addon umgehen. Der Dienst YouTube Unblocker liefert die Lösung. Zunächst die Datei für Safari herunterladen, dann aus der Download-Liste per Drag and Drop ins Browserfenster ziehen bzw. per Doppelklick öffnen, dann die Installation bestätigen. Für Opera ist es ebenso einfach: Herunterladen, dann unter Fenster->Erweiterungen installieren.

Auch der YouTube-Unblocker nimmt nur den Betrieb auf, wenn man auf YouTube auf ein gesperrtes Video stößt. Et voilá!

Diese Erweiterungen sind genau auf YouTube zugeschnitten, nach demselben Prinzip lassen sich aber auch andere Angebote wie Hulu, Netflix oder die BBC über einen Proxy bzw. einen VPN-Tunnel abrufen. Allerdings ist die Geschwindigkeit bei den Gratis-Proxys oft nicht sehr hoch, für höhere Qualität könnte sich auch ein kostenpflichtiger Proxy- oder VPN-Dienst wie z.B. Overplay anbieten, wie wir es hier ausprobiert haben. An anderer Stelle haben wir auch beschrieben, wie man einen Proxy auf iPad und iPhone einträgt.

Zum Thema: YouTube Werbung blocken: so geht’s bei Firefox, Chrome, IE

Weitere Themen: Safari, Google Chrome, Mozilla Firefox


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz