Youtube-Tipp: High5 – Die Zukunft des Internet-TV?

von

Nachdem wir an dieser Stelle bereits auf die Kollegen von Reload aufmerksam gemacht haben und euch den Youtube-Kanal TVdioten aufzwingen wollten, wird es jetzt Zeit für die harten Geschütze. Bitte hinsetzen, festhalten und folgende Namen auf der Zunge zergehen lassen: Fabian Siegismund, Nino Kerl, Maxi Gräf, Kristin Knillmann und Josef Stalin...moment, nein, der nicht – aber der Bekanntheitsgrad würde passen. Diese vier in der Spielebranche nicht unbekannten Gesichter machen: High 5.

Youtube-Tipp: High5 – Die Zukunft des Internet-TV?

Nicht unterschlagen werden soll an dieser Stelle natürlich auch William Patin, der als Produzent im Hintergrund die Fäden zieht. Oder anders ausgedrückt: Der arme Kerl muss tagein tagaus den ganzen Kram zusammen schneiden, den der Rest so fabriziert. Bekannt geworden sind die Jungs und Mädels durch zahllose Videos, Texte und sonstige Auswüchse bei Gamestar und Gamepro.

Da Print bekanntlich die Zukunft ist, tauschen Fabian, Maxi und Co. die Druckerschwärze gegen ein Kameraobjektiv und machen auf Youtube. High 5 ist dabei einer der kürzlich vorgestellten Original Channels, die von Youtube als TV-Konkurrenz gefördert werden. Das bedeutet: Man will mit täglichen Formaten den Flimmerkasten angreifen und produziert für eine Zielgruppe, die ohnehin meist nur noch im Web unterwegs ist.

Sechs Mal die Woche (William, wie machst du das???) erscheint gegen 16Uhr ein jeweils auf spezielle Tage terminiertes Format: „Endlich Montag“ z.B. trägt's ja bereits im Namen, am Dienstag folgt „Let's Watch“, in dem sich die High5-Crew mit anderen Youtubern deren Formate ansieht und darüber debattiert. Überhaupt stehen spaßig-informative Talks, über alles was den Popkultur interessierten Fan tangiert, im Vordergrund.

Unsere Lieblinge: „Maximum Love“, ein Liebesratgeber mit Maxi für Gamer am Freitag und “Hoppers“, ein aufwändiges Greenscreen-Format, das nicht von ungefähr an die Gamestar-DVD-Clips „Die Redaktion“ erinnert. Wer mal so richtig geflasht werden will, schaut sich Folge 7 an: Da trällern Fabian und Nino gemeinsam mit Tommy Krappweiß (kennen semi-betagte Gamer wie ich noch von RTL Samstag Nacht oder Bernd das Brot) einen waschechten Ohrwurm.

Man muss natürlich sagen: Über all dem schwebt merklich von Hauch „wir probieren mal“ – viele Ideen werden noch ausgefeilt, nicht alles ist final und nicht jeder Gag sitzt. Aber wo tut es das schon. Da ihr euch auf GIGA befindet, seid ihr diesbezüglich ja ohnehin gestählt. Für die kommenden Monate hat die High5-Crew jedenfalls schon neue Formate und Ideen angekündigt. Es ist wie überall: Was nicht funktioniert, fliegt, was gut läuft, wird ausgebaut.

Wir haben die Jungs und Mädels kürzlich im Studio besucht und mussten feststellen – sehr geile Truppe. Bis auf Fabian Siegismund, denn der sieht aus wie dieser David Hain von GIGA  – und den kann ja nun wirklich niemand ausstehen. Das Ergebnis des kurzen Trips seht ihr hier. Im „Let's Watch – Best of GIGA“ schauen sich Nini, Maxi und „dieser Typ“ ein paar der letztjährigen Video-Highlights an.

Hier geht’s zum Kanal von High5.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz