Apples AirPort-Express-Basisstation * gibt es bereits seit dem Jahr 2004. Den Schlüssel, mit dem das Gerät für Musik-Übertragungen im Netzwerk arbeitet, konnten andere aber bislang noch nicht nutzen. Ein Entwickler hat nun den Code mittels Reverse Engineering zusammengestellt und einen AirPort-Express-Emulator für Linux programmiert, mit dem sich ein Rechner zu einem AirPlay-Empfänger umfunktionieren lässt.

Bisher war es nur möglich, statt iTunes eine Software von Drittentwicklern wie Rogue Amoebas Airfoil Ton von einem Mac an eine AirPort-Express-Basisstation oder offiziell lizenzierte AirPlay-Hardware * zu streamen. Mit Software wie dem neuen AirPort-Express-Emulator ShairPort wird es auch möglich sein, Musik von iTunes an einen anderen Rechner oder nicht offizielle AirPLay-Hardware zu „schicken“. Der ShairPort-Entwickler hat den Code bereits veröffentlicht, den er durch ein Auslesen des AirPort-Express-ROM gewinnen konnte.

* gesponsorter Link