FingerPrint bietet AirPrint für Macs ab Mac OS X 10.5

Florian Matthey
6

Wer von seinem iOS-Gerät mit installiertem iOS 4.2 einen am Mac angeschlossenen Drucker ansprechen möchte, erhält mit FingerPrint eine einfache Lösung. Die Software bietet eine AirPrint-Unterstützung auch für früheren Versionen als Mac OS X 10.6.5.

Apple wollte mit Mac OS X 10.6.5 eigentlich eine AirPrint-Anbindung für alle Benutzer als Standard integrieren, letztendlich hat das Unternehmen diese aber aus unbekannten Gründen wieder entfernt. Allerdings lässt sich die Funktion mit einem Trick wieder reaktiveren, wer sich nicht mit dem Terminal des Betriebssystems befassen möchte, kann das Ganze sogar mit einem einfachen Tool vornehmen.

FingerPrint kostet zwar 7,99 US-Dollar (circa 5,90 Euro), bietet aber einige zusätzliche Features. Die Software kann mit dem Mac verbundene Drucker verwalten und “bewirbt” sie dann für AirPrint sichtbar über Apples Bonjour. Das Ganze funktioniert auch mit Macs mit einer Installation von Mac OS X 10.5 und somit auch mit PowerPC-Rechnern, auf denen Mac OS X 10.6 nicht funktioniert.

Wer die Software zunächst ausprobieren möchte, kann dies in einem kostenlosen Trial-Zeitraum tun – zumal der Entwickler darauf hinweist, dass AirPrint nicht mit allen Druckern funktioniert. So lässt sich die Kompatibilität zunächst ausprobieren.

Weitere Themen: Mac OS X, Mac, Mac OS X 10.5 Leopard

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz