Mails von Steve: Mehr AirPrint und Ordner in iBooks

Florian Matthey
12

Steve Jobs hat mal wieder auf E-Mails geantwortet. Der Apple-CEO stellt in Aussicht, dass Apple das zuletzt zurechtgestutzte AirPrint-Feature des iOS 4.2 weiter ausbauen werde. Auch kündigt er an, dass die iBooks-App in Zukunft auch Ordner unterstützen werde – wer viele E-Books und PDF-Dateien speichert, kann dann wieder mehr Übersicht bekommen.

AirPrint sollte ursprünglich auch an einen Mac oder PC angeschlossene Drucker ansprechen können, nach der Veröffentlichung des iOS 4.2 kann das Betriebssystem jedoch nur noch mit einigen kompatiblen HP-Geräten drucken – es sei denn, der Benutzer reaktiviert die Funktion in Mac OS X 10.6.5 oder besorgt sich ein spezielles Tool.

Darüber ärgerte sich der Apple-Kunde Stan in einer Mail an Jobs. Die Antwort: “Da kommt bald noch viel mehr. Das ist der zu zahlende Preis, um den großen Schritt zum treiberlosen Drucker zu machen, und der ist riesig. Von meinem iPhone gesendet”.

Der griechische iPad-Benutzer Mike Avramis fragte den Apple-CEO wiederum über die Unterstützung von Ordnern in einer zukünftigen Version von iBooks. Die Antwort: “Kommt. Von meinem iPhone gesendet”.

Weitere Themen: iBooks

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz