Printopia 2.0: App erlaubt echtes und virtuelles Drucken am Mac über AirPrint

Mit der Software Printopia können Benutzer einen oder mehrere an einem Mac angeschlossene Drucker von einem iOS-Gerät mit AirPrint-Unterstützung ansprechen. In einer neuen Version 2.0 hebt sich die App noch stärker von kostenlosen Lösungen ab: Printopia 2.0 kann untern anderem jeden Druckauftrag als PDF an eine beliebige App “schicken” und den Zugriff auf einen Drucker mittels Passwort einschränken.

Bereits frühere Printopia-Versionen erlaubten es, Druckaufträge von der Software direkt als PDF abspeichern zu lassen. Nach dem Update kann die Software die PDF-Datei aber auch direkt von einer vom Benutzer ausgewählten App öffnen lassen oder in einem PDF-Workflow, also den vom Standard-Drucken-Dialog des Mac OS X angezeigten Optionen einbinden lassen. Ein Passwort lässt sich sowohl für einen echten als auch einen virtuellen Drucker definieren, außerdem kann der Benutzer alle Drucker-Optionen wie Papiergröße, Papiereinzug und Farbeinstellungen direkt in der App definieren. Darüber hinaus lassen sich einzelne virtuelle Drucker selbst benennen.

Außerdem haben die Entwickler einige Bugs behoben und die Kompatibilität zu verschiedenen Druckern verbessert. Zum Ausprobieren bietet Printopia 2.0 auch den Benutzern, die Printopia 1.x kostenlos für sieben Tage benutzt haben, eine neue kostenlose einwöchige Testphase. Danach kostet die App 19,95 US-Dollar (circa 14 Euro).

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz