Seit 2013 haben Apples Wi-Fi-Router der AirPort-Reihe keine Updates mehr erhalten. Glaubt man einem aktuellen Bericht, soll dies auch die letzte Aktualisierung gewesen sein.

Apple stellt angeblich Entwicklung von AirPort-Routern ein

Wie der in der Regel gut informierte Mark Gurman für Bloomberg berichtet, hat Apple das Team, welches für die Entwicklung der AirPort-Router verantwortlich war, bereits im Laufe des vergangenen Jahres aufgelöst.

Zu Entlassungen haben die Änderungen jedoch angeblich nicht geführt. Die Mitarbeiter sollen nun unter anderem mit der Weiterentwicklung von Apple TV beschäftigt sein.

Apple hatte bis 2013 regelmäßig seine AirPort-Router aktualisiert, etwa um mit den neuen Wi-Fi-Standards kompatibel zu bleiben und den Nutzern von iPhone, iPad oder Mac beste Performance und Kompatibilität anbieten zu können.

Im Vergleich zu vielen anderen Konkurrenten sind die AirPort-Modelle einfacher zu konfigurieren und bieten eine tiefere Integration in iOS und macOS.

So bietet etwas das Top-Modell, die AirPort Time Capsule, neben den Wi-Fi-Fähigkeiten eine integrierte Backuplösung für den Mac. Der kleine AirPort Express erlaubt hingegen die Möglichkeit, Musik an den kleinen weißen Puck direkt aus iTunes heraus zu streamen.

Das mögliche Ende der AirPort-Weiterentwicklung ist nicht die erste derartige Meldung in diesem Jahr. Erst Ende Juni hatte Apple bekannt gegeben, dass man die Produktion des Thunderbolt Display einstellen werde. So weit ist es beim AirPort derzeit noch nicht; aktualisierte Wi-Fi-Router sollte man aber nicht länger erwarten.

Quelle: Bloomberg

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen * iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen *

iPhone 7 Review
231.948 Aufrufe

* gesponsorter Link