Apple iPad Camera Connection Kit: USB und SD-Card-Slot

Sven Kaulfuss

Eine oft vorgebrachte Kritik gegenüber dem iPad bezieht sich auf die Anschlussarmut des Apple Tablets. Einen USB-Anschluss sowie ein SD-Kartensteckplatz sucht man vergeblich am Aluminiumgehäuse. Dies ist zwar korrekt, allerdings auch nur die halbe Wahrheit. Wer 29 Euro investiert und das iPad Camera Connection Kit erwirbt, bekommt beide Optionen. Indes wie der Name verrät, mutiert das iPad hiermit nicht unbedingt zum vollwertigen Computer, dennoch verbirgt auch dieses Adapter-Set mehr Nutzen als Apple bereit ist öffentlich zu dokumentieren.

Hauptnutzen: Import von Fotos und Videos

Das iPad Camera Connection Kit besteht aus zwei Adaptern: einen USB-Adapter für den Dock-Connector-Anschluss und einen SD-Kartenleser der ebenso auf dieselbe Art und Weise Anschluss findet. Über den USB-Adapter kann die Digitalkamera (oder auch das iPhone nicht 3G) direkt per Kabel verbunden werden, der Kartenleser nimmt indes reine SD-Cards auf. Bei beiden Möglichkeiten wird auf dem iPad automatisch nach der Verbindung die Photo Apps geöffnet. Im Anschluss wählt man gezielt per Vorschau die Bilder aus, die im Nachhinein aufs iPad überspielt werden sollen, gleiches trifft für die Wahl der Alben zu. Unterstützt werden dabei die gängigen Formate wie JPEG oder auch das Rohdatenformat RAW. Apropos: Auch Videos im MP4-Format kann der Anwender damit übertragen – die Filme werden dann in der Photo-App abgespielt.

Weitere Möglichkeiten
Apple selbst dokumentiert nur die Nutzung im Zusammenhang des Foto-Imports, dennoch steckt im iPad Camera Connection Kit mehr als man zunächst glauben möchte. So lassen sich beispielsweise am USB-Adapter auch USB-Sticks anschließen – allerdings ist auch hier die Funktion auf den Import von Fotos und Videos beschränkt. Festplatten dagegen können nicht genutzt werden. Ein echtes Highlight ist dagegen sicherlich die vollständige Unterstützung von USB-Headsets, -Mikrofonen und -Kopfhörern über selbigen Adapter: Perfekt für VoIP-Lösungen wie zum Beispiel Skype Selbst USB-Tastaturen lassen sich damit – zumindest eingeschränkt – nutzen.

Vorteile:
• direkter Fotoimport auf das iPad ohne Computer möglich
• Unterstützung von USB-Headsets, Mikrofonen und Kopfhörern etc.
• problemlose Nutzung – typisch Apple

Nachteile:
• klein, leicht...geht schnell mal verloren
• nicht für Speichererweiterungen, Webcams und andere Peripheriegeräte zu gebrauchen

Fazit
Wer unterwegs seine Fotos unkompliziert aufs iPad auslagern möchte findet im iPad Camera Connection Kit ein ideales Zubehör. Etwas unverständlich ist die Ausführung über zwei Adapater, diese hätte man sicherlich auch in einem Gerät kombinieren können. Der Zusatznutzen beispielsweise für USB-Headsets ist nicht nur ein Gimmick, sondern tatsächlich sinnvoll und praktisch.

Übersicht Apple iPad Camera Connection Kit:
Hersteller: Apple
Systemvoraussetzungen: Nur für iPad.
Preis: 29 Euro
Macnews.de-Wertung: 4 von 5 Sternen
Weitere Testberichte: alaTest

Weitere Themen: USB, iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz