Apple iPhone 4 Dock

Bernd Korz

Es ist ein edles Gerät und vom Design her unterscheidet es sich doch zum teil erheblich von seinen Vorgängern, das iPhone 4. Wie schon für seine Vorgängermodelle bietet Apple auch hierfür ein Dock an um das iPhone zum einen sauber „zu lagern“ und zum anderen die schon bekannten Funktionen zu nutzen.

Abhängig davon, wie das Dock mit zusätzlichen Geräten wie einem Computer oder aktiven Lautsprechern – bzw. einer Stereoanlage verbunden ist, ändern sich auch die Funktionen des Docks. Hat man das mitgelieferte 30-polige Dock-Anschlusskabel am Computer angeschlossen lässt sich das iPhone aufladen und auch synchronisieren. Ist am Audio-Ausgang des Dock ein Lautsprechersystem oder eine Stereoanlage angeschlossen, so kann man die Freisprecheinrichtung verwenden. Man könnte das Dock auch neben seine Stereoanlage stellen und anschließen, setzt man nun das iPhone auf bietet sich der perfekte Audio-Player.

Mit dem neuen Dock und dem iPhone 4 hat Apple eine spezielle Audioportierung eingeführt die – laut Apple – klanglich überzeugen soll.

Am Preis hat Apple nichts geändert, es bleibt bei den 29,00 Euro. Interessanter Weise ist man hier sogar derzeit der günstigste Anbieter am Markt.

Fazit:
Das Dock gehört zu einem iPhone dazu wie die Kruste zum Brot. Es sollte eigentlich bei dem Preis im Lieferumfang enthalten sein, wie noch damals beim iPhone 2G. Wer es aber erst einmal neben seinem Computer stehen hat wird es nicht mehr missen wollen.

Übersicht:
macnews.de-Wertung: 4 von 5 Sterne

Vorteile:

  • Sehr gut verarbeitet
  • Integrierte Freisprecheinrichtung
  • Einfache Handhabung

Nachteile:

  • Nicht im Lieferumfang enthalten
  • Belegt ständig einen USB Port im iMac

Weitere Themen: iPhone 4, iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz