Schärfer, stärker, besser: Ist Apple TV 4K der neue Fire-TV-Killer?

Selim Baykara
6

Im Rahmen des jüngsten Apple-Events hat das Unternehmen aus Cupertino die neue Streaming-Box Apple TV 4K vorgestellt, die Filme in UHD-Auflösung und in HDR darstellt. Hat es das Zeug, der Konkurrenz von Amazon den Rang abzulaufen? Wir haben es uns genau angeschaut. 

Die neue Set-Top-Box Apple TV 4K ist ab dem 22. September 2017 erhältlich und tritt die Nachfolge des Apple TV 4 an. Wie der Name schon andeutet, unterstützt die Streaming-Box die 4K-Videoauflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Eigentlich ein längst überfälliger Schritt, da auch die Konkurrenz von Amazon mit dem neuen Fire TV schon seit längerem ein 4K-fähiges Modell anbietet.

Apple TV 4K: Das kann die neue Streaming-Box

Rein äußerlich unterscheidet sich die nächste Version von Apples Streaming Box nicht vom Vorgänger. Im Inneren hat sich aber einiges getan. Neben der Darstellung von Inhalten in 4K unterstützt die Box auch das Format HDR 10. Die Abkürzung steht für High Dynamic Range und bezeichnet den aus der Digitalfotografie bekannten Effekt, mit dem Bilder kontrastreicher und lebendiger erscheinen.

Hier für die detaillierte Erklärung weiterlesen:

Was ist „HDR“? Bedeutung und Übersetzung der Abkürzung

Der Apple TV 4K beherrscht zudem den Standard Dolby Vision. Dolby Vision sorgt dafür, dass sowohl Bilddaten als auch Fernsehgerät über dynamische Metadaten fortwährend angepasst werden. Kontrastwerte und Farbsättigung ändern sich also Bild für Bild und sind nicht festgelegt, wie das bei HDR der Fall ist – das Bild soll dadurch noch einmal leicht verbessert werden.

Um die neuen Features zu ermöglichen, wird auch mehr Power benötigt: In der Box sitzt daher der leistungsstarke A10X-Chip mit doppelter CPU- und vierfacher GPU-Leistung. Der Chip wurde auch schon im iPad Pro verbaut und soll bei Spielen auf dem Apple TV 4K künftig auch Multiplayer-Modi für bis zu 8 Spieler erlauben.

Im Video seht ihr, welche Spiele ihr auf dem Apple TV zocken könnt:

11.503
Spiele für Apple TV

Außerdem mit an Bord: Ein 4K-Videoscaler, der HD-Inhalte auf die höhere Auflösung hochskaliert und das Bild in höchstmöglicher Qualität darstellen soll. Das Versprechen: Selbst wenn man einen Film in normaler HD-Qualität schaut, soll dieser dank Upscaling besser und detailreicher aussehen.

In der Praxis sollte man davon allerdings nicht allzuviel erwarten: Man muss schon sehr genau hinschauen, wenn man einen Unterschied bemerken will.

Noch schnell ein paar Worte zu den Schnittstellen der Box: Apple TV 4K unterstützt HDMI 2.0, Gigabit-Ethernet sowie Bluetooth 5. Die WLAN-Schnittstelle 802.11 ac kann im Gegensatz zum Vorgänger beim Apple TV 4K gleichzeitig auf dem 2,4-GHz-Band sowie dem 5-GHz-Band Daten übertragen. Mit HDMI 1.4, 10/100BASE-T Ethernet und Bluetooth 4 werden zudem auch ältere Standards für Schnittstellen unterstützt.

Das benötigt man für den Apple TV 4K:

  • 4K-fähigen Fernseher
  • Optional: Fernseher mit Unterstützung von Dolby Vision
  • Schnelle Internetverbindung (ab 15 MBit/Sekunde)

Tipp – Schaut euch hier die beliebtesten aktuellen Fernseh-Modelle mit 4K-Unterstützung an:

Im Check: Das sind die 4 Highlights des Apple Events

Sprachsteuerung dank Siri

Sprachassistenten halten immer mehr Einzug in den Alltag – da will natürlich auch Apple nicht nachstehen und beschert dem Apple TV 4K eine umfassende Sprachsteuerung mit der Assistentin Siri. Bis Ende des Jahres soll man in Deutschland über die TV-App von Apple per Sprache nach Filmen, Serien und TV-Sendungen suchen können. Siri soll sogar gezielt nach 4K-Filmen suchen können – dazu verwendet man dann den Sprachbefehl „Siri, zeige mir Filme in 4K“.

Welche 4K-Inhalte bietet Apple TV 4K?

Die wichtigste Frage ist natürlich: Was kann man sich mit dem Apple TV 4K eigentlich in der hohen Auflösung anschauen? Apple verspricht eine „großartige Auswahl an 4K-HDR-Titeln“ im iTunes-Store und zeigt auch schon mal einige Titel auf die wir uns freuen können – darunter aktuelle Hits wie Logan, Wonder Woman oder Spiderman: Homecoming. Ob dieses Versprechen eingehalten wird, bleibt abzuwarten.

Schaut man sich zum Vergleich andere Streaming-Anbieter an, etwa Netflix oder Amazon, muss man feststellen: Das Angebot an 4K-Inhalten ist 2017 leider noch sehr überschaubar. Hauptgrund dafür ist vermutlich, dass viele Leute noch einen Full-HD-Fernseher besitzen und mit dem Umstieg auf die 4K-Modelle noch warten.

Hier mehr erfahren:

Die Inhalte sollen in Zukunft von den großen Studios wie  20th Century Fox, Lionsgate, Paramount, Universal, Warner und Sony kommen. Lobenswert: Die Filme in 4K-Auflösung sollen nicht teurer werden als bisherige HD-Filme. Bei Neuveröffentlichungen soll der Preis zwischen 10 und 15 Euro liegen. Ältere Katalogtitel sind sogar schon ab 4 Euro erhältlich. Damit ist Apple der mit Abstand günstigste Anbieter von 4K-Filmen. Wenn ihr euch derzeit einen Film auf UHD-Blu-Ray kauft oder bei Amazon Prime Video holt, liegt ihr bei Preisen zwischen 20 und 30 Euro pro 4K-Film.

Zum Vergleich – Die aktuell beliebtesten Serien und Filme zum Spitzenpreis auf Blu-Ray:

Dazu kommt: Habt ihr euch bereits HD-Filme in iTunes gekauft, bekommen diese ein kostenloses 4K-HDR-Upgrade, sobald dieses verfügbar ist. In Zukunft ist man außerdem nicht mehr nur auf den iTunes-Store angewiesen: Per App könnt ihr euch Filme und TV-Sendungen von Netflix, Amazon, DAZN oder den Mediatheken der Fernsehsender (beispielsweise ARD oder ZDF) auf dem Apple TV 4K ansehen.

Apple plant zudem eine Live-TV-App für Sportübertragungen und Nachrichten – in Deutschland soll die Live-TV-App Ende des Jahres verfügbar werden.

Hier bekommt ihr das derzeitige Modell Apple TV 4 zum aktuell günstigsten Preis:

Preis und Fazit

Apple liefert den Apple TV 4K in zwei Varianten: In der 32-GB-Version kostet die Box 199 Euro, mit 64 GB Speicher müsst ihr für den Apple TV 4K 219 Euro hinlegen. Die neueste Version des Amazon Fire TV ist im Vergleich mit unter 100 Euro deutlich preiswerter.

Derzeit ist Apple TV 4K aber ohnehin nur für Besitzer eines 4K-Fernsehers wirklich interessant. Wer immer noch einen Full-HD-TV besitzt und dies vorerst nicht ändern will, ist immer noch sehr gut mit dem Apple TV 4 bedient, da sich die 4K-Variante nur äußerst geringfügig unterscheidet. Die letzte Generation der Apple-Streaming-Box bleibt weiterhin im Handel und kostet derzeit 159 Euro in der 32-GB-Version – für viele Kunden dürfte das der bessere Deal sein.

Weitere Themen: Apple TV, Apple