AirFlick erlaubt Apple TV Zugriff auf Videos außerhalb von iTunes

Florian Matthey

Die Entwicklern Erica Sadun arbeitet weiter daran, den Funktionsumfang des Apple TV zu erweitern. Mit AirFlick hat sie nun ein Tool veröffentlicht, das es ermöglicht, Filme von einem Mac an ein Apple TV zu streamen, die sich nicht in iTunes befinden. In Verbindung mit Live-Konvertierungs-Apps kann die Set-Top-Box so auch weitere Video-Formate abspielen.

Der Benutzer muss AirFlick nur eine Video-URL beziehungsweise den Datei-Pfad mitteilen – auf Wunsch auch per Drag and Drop. Die so “beworbene” Datei kann das Apple TV dann erkennen und sie abspielen. Ohne weitere Hilfsmittel bleibt aber die Voraussetzung, dass es sich um ein Apple-TV-kompatibles Dateiformat, also beispielsweise um MP4-, M4V- oder MP3-Dateien handelt. AirFlick kann solche aber auch innerhalb einer Website erkennen.

Zusammen mit dem Tool MacAir Video lässt sich aber auch ein weiterer Schritt gehen. Mac Air Video kann Videos live ins MP4-Format konvertieren, so dass das Apple TV sie “versteht”. Mit Hilfe von Saduns Tool AirPlayer lässt sich das Video wiederum auch an einen Mac streamen.

Mittlerweile gibt es ein entsprechendes Tool auch für Linux, so dass sich Videos von einem iOS-Gerät über AirPlay auch an Linux-Rechner und entsprechende Set-Top-Boxen streamen lassen kann. Ein Windows-Tool soll ebenfalls folgen.

Weitere Themen: iTunes, airflick, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz