Apple-Fernseher: Verkaufsstart angeblich erst 2013 - Displays sollen von Sharp stammen

Florian Matthey
5

Neues vom Apple-Fernseher: Eine asiatische Gruppe an Marktforschern will erfahren haben, dass Apple das Gerät nicht schon 2012, sondern erst im nächsten Jahr veröffentlichen werde. Die LC-Displays sollen vom japanischen Hersteller Sharp stammen.

Apple-Fernseher: Verkaufsstart angeblich erst 2013 - Displays sollen von Sharp stammen

Der Apple-Fernseher, der schon seit Jahren durch die Gerüchteküche geistert, soll Apples nächste große Produkt-Kategorie nach dem iPod, dem iPhone und dem iPad werden. Die Partnerschaft mit Sharp käme zumindest nicht überraschend: Apple soll letztes Jahr Milliarden in eine Fertigungslinie bei den Japanern investiert haben, zuletzt sicherte sich das chinesische Unternehmen Hon Hai 11 Prozent der Sharp-Anteile. Die Hon Hai Group ist das Mutterunternehmen des Herstellers Foxconn, der für Apple unter anderem die bisherigen iOS-Geräte iPhone und iPad produziert.

Durch die Investitionen stärkten Apple und Hon Hai Sharps Kapazitäten, so die Lesart der chinesischen Marktforscher CLSA, die die neuen Informationen zum Apple-Fernseher liefern. Zu den Herstellern des Displays des neuen iPad soll sich Sharp aufgrund anfänglicher Qualitätsprobleme erst später hinzugesellt haben, ursprünglich stammten die iPad-Retina-Displays angeblich ausschließlich von Samsung.

Von Samsung soll sich Apple hingegen mehr Unabhängigkeit wünschen, da die Koreaner auf dem Smartphone- und Tablet-Markt ein großer Konkurrent sind. Aufgrund dessen sollen die Apple-Fernseher-Displays von Sharp stammen.

Weitere Themen: Apple TV (Fernseher), Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz