Apple hält 45 Prozent am Video-on-Demand-Markt

von

Der Home-Entertainment-Markt befindet sich in einem Umbruch. Die Verkäufe von Filmen auf Blu-ray und DVD gehen seit Jahren zurück und gleichzeitig legen Online-Videotheken mit ihren Download- und Streaming-Angeboten massiv zu. Einem aktuellen Bericht des US-Marktforschungsinstitutes NPD zufolge hält Apple einen Anteil am US-Video-on-Demand-Markt von 45 Prozent und rangiert somit auf Platz 1 vor Amazon mit 18 Prozent.

Apple hält 45 Prozent am Video-on-Demand-Markt

Die Verbreitung von Smartphones, Tablets, Ultrabooks und Set-Top-Boxen wie beispielsweise das Apple TV, die ohne optische Laufwerke auskommen, dürfte einer der Gründe für die steigende Popularität von Video-on-Demand-Angeboten sein.

Im Falle Apple kommt hinzu, dass der iPhone-Hersteller einer der ersten Anbieter von Video-on-Demand war und dank zahlreicher Abkommen mit großen Studios und Sendern, wie übrigens jetzt auch HBO, in iTunes eines der größten Angebote unterhält. AirPlay und vor allem das oftmals unterschätzte Apple TV sind weitere Faktoren für Apples Erfolg auf dem VoD-Markt.

Die Konkurrenz schläft jedoch nicht. So sank Apples VoD-Marktanteil von 64,5 Prozent in 2011 auf nunmehr 45 Prozent, was vorallem damit zu tun hat, dass nun mehr Anbieter auf dem VoD-Markt mitmischen wollen.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iTunes, Amazon


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz