Apple stellt klar: “AppleTV3,2″ ist keine neue Generation – A5X-Testlauf für iPad mini 2?

von

In den Tiefen des iOS 6.1 wurden Daten-Schatzsucher wieder einmal fündig: Ein neues Apple-TV-Modell kündigte sich an, sogar mit einem Apple-A5X-Chip. Nun hat Apple jedoch bekannt gegeben, dass es sich um kein offizielles neues Gerät handelt und es auch keine neuen Funktionen gibt.

Apple stellt klar: “AppleTV3,2″ ist keine neue Generation – A5X-Testlauf für iPad mini 2?

Die Entdeckungen waren eigentlich recht vielversprechend: In den Einstellungsdateien des iOS 6.1 ist von einem “AppleTV3,2″ die Rede – wobei es sich um ein Modell des Apple TV handelt, das es bisher noch nicht gibt. Zusätzlich veröffentlichte die US-Regulierungsbehörde FCC die Zeichnung eines neu zugelassenen Apple TV mit einer neuen Modellnummer und offenbar geringfügig geringeren Gehäuse-Ausmaßen.

Besonders spannend war die Tatsache, dass das iOS 6.1 dem “AppleTV3,2″ einen Apple-A5X-Chip zuweist. In der aktuellen dritten Generation des Apple TV arbeitet der Vorgängerchip Apple A5, so dass sich die Frage stellte, was Apple für Aufgaben im Hinterkopf hat, die der leistungsfähigere A5X übernehmen soll. Offenbar soll es aber überhaupt keine neuen Aufgaben geben.

Gegenüber The Next Web räumte ein Apple-Sprecher zwar ein, dass es ein Apple TV mit einer neuen Modellnummer geben werde – dieses sei aber nicht als wirkliches neues Modell oder neue Generation der Set-Top-Box zu stehen. Es handle sich um ein reines Upgrade einiger interner Komponenten, die aber nicht die Identität des Gerätes als Modell der dritten Generation verändern sollten.

Das heißt: Auch wenn sich in zukünftigen Exemplaren des Apple TV ein Apple-A5X-Chip befinden wird, werden die Kunden nichts davon merken, in Sachen Funktionalität und Aussehen bleibt alles beim Alten. Insofern waren wohl auch die Angaben der FCC-Zeichnungen bezüglich der Ausmaße ungenau.

Dass Apple innerhalb einer Produktgeneration verschiedene Komponenten verbaut, ist nicht neu: Beispielsweise befanden sich in früheren MacBook-Air-Modellen sowohl Toshiba- als auch Samsung-SSD-Chips mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, obwohl es sich um dasselbe Modell des dünnen MacBook handelte. Dass sich formell identische Geräte aber in Sachen Prozessor voneinander unterscheiden, ist ungewöhnlich.

Denkbar ist, dass Apple den A5X-Chip alleine deswegen ins Apple TV integriert, um eine neue Variante des Chips zu testen. In der dritten Generation des Apple TV verbaute Apple einst erstmals die 32-Nanometer-Version des Apple-A5-Chips, der seit der Veröffentlichung des iPad 3 im iPad 2 und seit jüngstem auch im iPad mini zum Einsatz kommt. Eine Fortentwicklung des Apple A5X würde sich fürs iPad mini 2 anbieten.

Apple TV

Weitere Themen: iPad mini 2, iTunes für Mac


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz