Apple TV: Kleinerer A5 ist 32-Nanometer-Chip mit nur einem Kern

von

Was steckt hinter dem kleineren Apple-A5-Chip in den jüngsten Exemplaren des Apple TV? Experten haben sich die Komponenten des Chips genauer angesehen und festgestellt, dass die Verkleinerung unter anderem dadurch zustande kommt, dass Apple nur noch einen CPU-Kern integriert hat.

Apple TV: Kleinerer A5 ist 32-Nanometer-Chip mit nur einem Kern

Das “neue” Apple TV hat zwar eine andere Modellnummer als bisherige Geräte, gilt aber offiziell nicht als neue Generation – für den Benutzer hat sich auch überhaupt nichts verändert; das Gerät verfügt über den gleichen Funktionsumfang und wohl auch nicht über mehr Rechenleistung als die bisherige Variante. Dennoch sind die Veränderungen des Chip-Designs nicht uninteressant.

Wer die jüngsten Apple-TV-Modelle öffnet, findet im Innern einen deutlich kleineren Apple-A5-Chip als die bisher bekannten Varianten: Im ursprünglichen iPad 2 kam ein Chip mit einer Oberfläche von 10,09 mal 12,15 Millimetern zum Einsatz, im bisherigen Apple TV folgte dann eine 32-Nanometer-Version, die eine Fläche von 8,19 mal 8,68 Millimetern einnahm. Diese befindet sich mittlerweile auch im iPad mini und in jüngeren Exemplaren des iPad 2. Die neue Version des Apple 5 nimmt wiederum nur 6 mal 6 Millimeter Fläche ein.

Angesichts dieser Änderung lag der Schluss nahe, dass Apple die bekannte Konstruktion auf weniger Platz unterbringt, also auf eine 28-Nanometer-Produktion setzt – was dafür sprach, dass es sich bei dem “neuen” Chip um den ersten von TSMC hergestellten Chip handelt, da das Unternehmen aus Taiwan bereits über eine 28-Nanometer-Produktionslinie verfügt. Das ist jedoch nicht der Grund für die Verkleinerung.

Mac Rumors verweist auf die Beobachtungen der Experten von Chipworks, die sich die Komponenten des System-on-a-Chip genauer angesehen haben: Es handele sich weiterhin um eine 32-Nanometer-Konstruktion, die Apple auch weiterhin von Samsung produzieren lasse.

Die auffälligste Veränderung sei die Tatsache, dass der Chip nun nur noch über einen CPU-Kern verfügt, während weiterhin zwei Grafikchip-Kerne integriert sind. Auch bisherige Modelle des Apple TV arbeiteten nur mit einem Prozessor-Kern, der zweite CPU-Kern war jedoch vorhanden, aber deaktiviert. Zu beobachten sei außerdem, dass Apple die Analog-Komponenten des Chips optimiert habe und somit mehr passive Komponenten unterbringen konnte.

Nun stellt sich die Frage, ob Apple ausschließlich für eine veränderte Variante des Apple TV, die noch nicht einmal eine neue Generation des Gerätes ist, extra eine neue Variante des Apple-A5-Chips entwickeln würde. Angesichts dessen, dass die Verkaufszahlen des Apple TV relativ überschaubar sind, dürfte das nicht sehr wahrscheinlich sein.

Der neue, kleinere Single-Core-Apple A5 könnte also in Zukunft auch in einem anderen Gerät zum Einsatz kommen. Denkbar wäre vielleicht die Integration ins “Billig-iPhone” – dessen Rechenleistung dann aber sogar unterhalb der des iPhone 4S liegen würde.

Apple TV


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz