Apple TV: Software-Update behebt Flackern

Florian Matthey
6

Apple hat ein Software-Update für das Apple TV der zweiten Generation veröffentlicht. Das Update 4.2.1 bringt unter anderem Verbesserungen für die Kompatibilität zu Fernsehern, beim Aufwachen aus dem Ruhezustand, bei der Ton-Ausgabe sowie allgemein für die Stabilität und Leistung. Im Einzelnen soll vor allem das Flackern bei älteren Fernsehern nicht mehr auftreten.

Die Flacker-Probleme traten seit dem Software-Update 4.2 auf, das zusammen mit dem iOS 4.3 erschien und auf diesem basiert. Das Flackern war auf Probleme bei der Umwandlung des 720p-Signals der Set-Top-Box in ein 1080i-Bild zurückzuführen, die ältere HD-Fernseher vornehmen. Das neue Apple-TV-Software-Update 4.2.1 hatte sich schon in der letzten Woche angekündigt: Betroffene Kunden zitierten Support-Mitarbeiter, die ein Update in Aussicht stellten.

Ein weiteres Problem, das das Update behebt, verhindert, dass das Apple TV aus dem Ruhezustand aufwacht. Außerdem konnte es passieren, dass manche Fernseher keinen Ton mehr ausgeben, nachdem sie von einem anderen Bildsignal zum Apple TV wechselten. Darüber hinaus verweist Apple auf nicht genauer benannte Verbesserungen der Stabilität und Leistung.

Weitere Themen: Update, Software, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz