Lowtide-App des Apple TV nimmt Bezug auf iPad - und läuft auf iPod touch

Florian Matthey

Ein Blick auf einzelne Dateien der von Apple vorab veröffentlichten Apple-TV-Firmware, bei der es sich um eine Version des iOS 4.1 handelt, offenbart einige interessante Details: Die an Front Row angelehnte App Lowtide scheint auch für den Einsatz auf dem iPad bereit zu sein, ein Bastler hat sie sogar auf einem iPod touch zum Laufen gebracht.

Die Konfigurationsdateien der Lowtide-App des Apple-TV iOS nehmen Bezug auf “UIDeviceFamily” 3 und 2, wobei es sich beim Apple TV um die Geräte-Familie 3, beim iPad um die Familie 2 handelt. Familie 1 sind iPhone und iPod touch. Als Standard-Einstellung ist Lowtide “versteckt”, soll also auf dem Home-Screen des Geräts gar nicht auftauchen – auf dem Apple TV gibt es allerdings (noch) gar keinen Home-Screen, das Gerät startet mit der Lowtide-App.

Versteckte Apps des iPads sind unter anderem die DemoApp für den Einsatz im Laden oder die App für den Camera Connector, die nur dann startet, wenn der Benutzer diesen auch anschließt. TUAW spekuliert, dass die Lowtide-App fürs iPad sich bei einer AirPlay-Anfrage starten könnte.

Interessant ist außerdem, dass die Konfigurationsdateien Bezug auf weitere Hardware nehmen – beispielsweise das iPhone3,2 und 3,3. Dabei könnte es sich um weitere Versionen des iPhone 4 für weitere Mobilfunk-Betreiber handeln – oder um ganz neue Geräte.

Welche Funktion eine Front-Row-App auf dem iPad erfüllen würde, bleibt unklar. Ein Video zeigt aber, dass die iOS-Geräte tatsächlich untereinander sehr kompatibel sind: Es zeigt einen iPod touch, auf dem Lowtide läuft.

Weitere Themen: iPod touch 2014, iPod, iPad, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz