Spiele fürs Apple TV: Mitglied des ersten Xbox-Teams sieht großes Potential

von

Die Meldung, dass Apple für März ein Apple-TV-Event plane, um ein Entwicklerkit für die Set-Top-Box zu veröffentlichen, war offenbar eine Ente. Ein Mitglied des ersten Xbox-Teams bei Microsoft glaubt jedoch, dass ein solcher Schritt sehr erfolgsversprechend wäre: Apple könnte den Videospiele-Markt problemlos erobern.

Spiele fürs Apple TV: Mitglied des ersten Xbox-Teams sieht großes Potential

Viele Beobachter halten es nur für eine Frage der Zeit, bis Apple die Entwicklung von Apps fürs Apple TV offiziell erlauben wird – auch wenn ein Entwicklerkit zugegebenermaßen schon ziemlich lange auf sich warten lässt. Der frühere Apple-CEO Steve Jobs hatte einst jedoch durchblicken lassen, dass Apple ein solches immerhin in Erwägung zieht.

Nat Brown (via Mac Rumors), der an der Entwicklung der ersten Microsoft-Spielekonsole Xbox beteiligt war, glaubt, dass Apple mit Apps fürs Apple TV ziemlich leicht große Erfolge feiern könnte. Das App-Store-Modell, das es auch unabhängigen Entwicklern kostengünstig erlaube, Apps und vor allem Spiele zu entwickeln, stelle hierfür einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz aus Microsoft, Nintendo und Sony dar.

Zwar biete auch Microsoft eine Download-Plattform für die eigene Spielekonsole Xbox 360 an. Diese sei allerdings für unabhängige Entwickler nicht attraktiv genug – diese könnten nicht einfach mit günstigen Entwickler-Tools Software auf ihren vorhandenen Windows-Laptops entwickeln. Beim iPhone, iPad oder auch bei Android-Geräten sei dies anders.

Wenn Apple sich dazu entscheiden werde, auf den Videospiele-Markt einzusteigen, werde das Unternehmen die Konsolen PlayStation, Wii-U und Xbox einfach hinwegfegen (“simply kill”). Brown selbst verdiene bereits viel Geld mit dem iOS und werde einer der ersten sein, die fürs Apple TV entwickeln – sobald er es denn kann.

Ein Apple TV für Spiele werde vielleicht nicht 99, sondern eher 199 US-Dollar kosten, für 79 Dollar könnte Apple dann noch einen Spiele-Controller verkaufen. Ein Blick auf die aktuellen Verkaufszahlen der potentiellen Konkurrenzprodukte spreche bereits Bände: Apple habe im Jahr 2012 rund 5,3 Millionen Exemplare des Apple TV verkauft, ein Plus in Höhe von 90 Prozent. Die Xbox 360 habe sich in dem gleichen Jahr 9 Millionen mal verkauft, ein Minus in Höhe von 60 Prozent.

Dem sollte man allerdings hinzufügen, dass Microsoft die Xbox 360 bereits 2007 veröffentlichte, sie also schon etwas in die Jahre gekommen ist.

Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz