TV-Abo-Service: Steve Jobs holte sich einen Korb

Sven Kaulfuss
10

Seit Jahren halten sich die Gerüchte, dass Apple still und leise an einen TV-Abo- bzw. Streaming-Service für Apple TV und Co arbeitet. Bemühungen gab beziehungsweise gibt es tatsächlich, selbst der verstorbene Apple-Mitbegründer und Chef Steve Jobs engagierte sich höchstpersönlich.

TV-Abo-Service: Steve Jobs holte sich einen Korb

Bereits im November letzten Jahres bestätigte der CEO von CBS Les Moonves Gespräche über einen derartigen Dienst. Moonves erteilte Apple allerdings eine Absage, da ein solcher Service die aktuellen Einnahmequellen negativ beeinträchtigen würde.

Letzten Samstag wurde nunmehr bekannt, dass Steve Jobs persönlich das Gespräch mit Moonves suchte. Doch auch der charismatische Apple-Gründer konnte den CBS-Mann nicht von seinen Ideen und Vorschlägen überzeugen.

Für Apple ist das TV-Geschäft bisher nur ein Hobby, es fehlt an einem überzeugenden Gesamtkonzept, welches nicht zuletzt auch von den Content-Lieferanten getragen wird. Gerüchte über einen eigenen Apple-Fernseher halten sich dennoch oder vielleicht auch gerade deswegen hartnäckig.

Erst letzte Woche stellte Apple die dritte Generation des Apple TV vor. Dieses kann nun Full-HD-Filme wiedergeben. In diesem Zusammenhang wurden auch die Cloud-Funktionalitäten erweitert. So können Filme und TV-Serien erneut aus der Cloud geladen werden und es werden „Digitale Kopien“ automatisch zur Verfügung gestellt – immerhin ein kleines Zugeständnis und ein Erfolg für Apple.

Via AppleInsider.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz