TV-Sticks für das iPad: EyeTV Mobile und tizi go (IFA)

Sebastian Trepesch
4


Dass Fernsehen auf dem iPad so beliebt wird, hat vor einem Jahr noch keiner gedacht. Elgato und equinux, Spezialisten im Apple-Umfeld, haben jetzt zur IFA jeweils einen DVB-T-Stick für das iPad und vielleicht auch iPhone 5 vorgestellt. Es sind die ersten Produkte ihrer Art.

Wer auf dem iPad das TV-Programm sehen möchte, kann in manchen Fällen auf Streaming-Lösungen zurückgreifen. Viele Sendungen (zum Beispiel Fußball) sind aber nicht oder nur in sehr schlechter Qualität im Web live verfügbar. Zudem hat man nicht überall Internetanbindung. Die vernünftige Variante bieten deshalb tizi und Tivizen (Vergleichstest) zwei baugleiche DVB-T-Tuner. Sie schicken das TV-Signal via WiFi auf das iPad.

“Eine W-Lan-Verbindung macht den Empfänger freier positionierbar, bei soliden Empfangsbedingungen ist ein Dock-Connector-Produkt jedoch ungleich praktischer”, erklärt Lars Felber, Produktmanager bei Elgato. Deshalb bereiten sowohl Elgato als auch equinux unabhängig voneinander eine noch kleinere Variante vor, die an den Dock-Anschluss des iPads angeschlossen wird.

tizi go von equinux

Öffentlich präsentiert equinux seinen tizi go auf der IFA nicht. Christian Dallmayer, Director Marketing & PR bei dem Münchner Firma, hat uns den Empfänger dennoch schon gezeigt.

Besonderes Merkmal: Die Antenne ist flexibel und platzsparend wie ein Kopfhörerkabel. “Wir wollten eine fest verbaute Lösung”, erklärt Christian Dallmayer diese Wahl.

Die neueste, hochempfindliche Chip-Generation (DVB-T) sorgt laut Hersteller für kristallklare TV-Bilder im Standardformat auf dem iPad-Touchscreen. Dank intelligentem Powermanagement schont die interne, wiederaufladbare Batterie des tizi go den iPad-Akku beim mobilen Fernsehen.

tizi go kommt im vierten Quartal 2011 zu einem Preis von 99,95 Euro (UVP) in den Handel.

EyeTV Mobile von Elgato

Elgato präsentiert EyeTV Mobile auf der IFA schon in Aktion, somit konnten wir uns am Messestand die Simpsons anschauen (Bild ganz oben)…

Elgato setzt auf eine Mini-Teleskop-Antenne. Das hat den Vorteil, dass die Antenne dank beiliegendem Kabel und Magnetfuß an einer Position stehen kann, an dem der Fernsehempfang besser ist als dort, wo das iPad steht.

Die Installation läuft sehr einfach ab, “einfacher geht es nicht mehr”, erläutert Lars Felber. Das Fernsehprogramm kann mit dem Empfänger über die kostenlose App tivizen betrachtet werden. Die Software liefert Funktionen wie Pause, Vor- und Zurückspulen oder Aufnehmen. Eine ideale Lösung für zuhause und unterwegs, vorausgesetzt man hat DVB-T-Empfang.

EyeTV Mobile kommt in ein paar Wochen für ebenfalls 99,95 Euro (UVP) auf den Markt.

TV nur für iPad 2

Im Prinzip sind die beiden TV-Tuner sowie die Software recht ähnlich, beide werden sicher wieder qualitativ hochwertig. Übrigens bereitet auch hama ähnliche DVB-T-Tuner vor. Die Reaktion von Elgato und equinux ist auf macnews.de zu lesen.

Beide Unternehmen nennen ihren Tuner als Zubehör für das iPad 2. Der Grund: Wahrscheinlich reicht die Datenübertragung des Dock-Anschlusses älterer Geräte nicht aus.

Wir freuen uns auf einen Test im Herbst. Vor allem wird natürlich spannend, welche Antenne für den besseren Empfang sorgt. Bei den Apps der WiFi-Lösung tizi und tivizen liefern sich die beiden Unternehmen seit Monaten einen Update-Marathon. Die Kunden freuen sich über die neuen Funktionen.

Weitere Themen: IFA 2013 - GIGA live vor Ort, EyeTV, iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz