Fitbit: Diese Smartwatch kann kontaktlos bezahlen

Johann Philipp

Wer nicht mehr auf den Start von Apple Pay in Deutschland warten will, kann schon jetzt mit der Smartwatch an der Kasse zahlen. Der Wearable-Hersteller Fitbit macht es möglich.

1.208
Fitbit Ionic Smartwatch und Flyer Kopfhörer im Hands-on auf der IFA 2017

Die neue Fitbit Ionic Smartwatch wird eine kontaktlose Bezahlfunktion bekommen. Dazu kooperiert das Unternehmen mit Visa und führt den Dienst Fitbit Pay ein. In der Uhr ist ein NFC-Chip verbaut, der schon jetzt von den meisten Kassensystemen in Deutschland erkannt wird.

Fitbit Ionic: Smartwatch mit 4 Tagen Akkulaufzeit

Die neue Fitbit Ionic setzt den Fokus auf Sport und die Erfassung von Fitnessdaten. Während des Trainings gibt ein virtueller Coach Tipps und misst Schritte, Distanz und Geschwindigkeit. Ein neu entwickelter Herzfrequenzsensor kann auch die Sauerstoffsättigung im Blut messen. Ein besonderes Highlight setzt Fitbit mit einer Akkulaufzeit von vier Tagen. Die Uhr kostet 350 Euro und kann derzeit vorbestellt werden.

Mit der Bezahlfunktion sollen die Kunden direkt über die Uhr zahlen, dafür wird kein Bargeld oder Karte benötigt. Das kontaktlose Zahlen über NFC-Karten ist noch nicht flächendeckend bei deutschen Kunden angekommen. Über ein Wearable, das immer am Handgelenk getragen wird, soll das Bezahlen einfacher, schneller und sicherer werden.

Daten in App eintragen

Um mit Visa und der Fitbit Ionic zu bezahlen, hinterlegt der Kunde eine Visa Kreditkarte oder eine Visa Debitkarte einer teilnehmenden Bank in der Fitbit Companion App. Welche Banken den neuen Service unterstützen, verrät Fitbit noch nicht. Über den sogenannten Visa Token Service werden die Karteninformationen wie Kontonummer und Ablaufdatum durch einen digitalen Identifikator („Token“) ersetzt. Dieser wird dann für die Zahlung verwendet – ohne die sensiblen Kontoinformationen zu übertragen. Zum Bezahlen wird die Smartwatch einfach an das Kartenlesegerät an der Kasse gehalten.

Fitbit
Entwickler:
Preis: Free

Fitbit
Entwickler: Fitbit, Inc.
Preis: Free

Umfrage zu kontaktlosem Zahlen

Eine Umfrage in den USA von Visa namens „Wie werden wir zahlen“ zeigt, dass Besitzer von Wearables bargeldloses Bezahlen bevorzugen. Zusätzlich zeigte sich, dass Wearable-Besitzer mehr kaufen als ein durchschnittlicher Kunde. Allerdings wurde die Umfrage nur in den USA durchgeführt. Die Situation in Deutschland zum Thema NFC sieht deutlich anders aus, wie unsere Umfrage und Artikel zeigen.

Fitbit schafft es – zumindest in Deutschland – vor der großen Konkurrenz um Apple und Samsung ein eigenes Bezahlsystem in ihre Smartwatch zu integrieren. Wie die Einrichtung abläuft und der Umgang im Alltag aussieht, muss ein Test zeigen. Auf der IFA 2017 werden wir uns die Fitbit-Geräte näher anschauen.

Quelle: Fitbit

Weitere Themen: IFA 2017: Highlights der Internationalen Funkausstellung in Berlin, NFC

Neue Artikel von GIGA TECH