Für 2,5-Zoll-Festplatten: Gehäuse ICY BOX mit USB 3.0 und FireWire 800

Ralf Bindel
31

Während wir weiter auf die ersten einfachen externen Festplatten für Thunderbolt warten, stellt RaidSonic ein neues, mobiles Festplattengehäuse der ICY BOX Serie vor, mit USB 3.0 und FireWire 800. Diese Kombination ist besonders dann interessant, wenn man außer einem Mac auch noch einen PC nutzt.

Für den professionellen Einsatz kündigen sich immer mehr Thunderbolt-Lösungen an, die für normale Nutzer aber meist deutlich zu teuer sind. So lange die Situation so bleibt, bleibt uns nichts anderes übrig, als weiterhin auf FireWire 800 als schnellstmögliche Schnittstelle zur Apple-Peripherie zu setzen.

RaidSonic bringt mit der ICY BOX IB-288StU3Eb-H ein 2,5-Zoll-Festplattengehäuse auf den Markt, das zwar auf Thunderbolt verzichtet, dafür aber erschwinglich ist und immerhin USB 3.0 und FireWire 800 bietet.

Eine extra große Magic Mouse

Das ICY BOX Gehäuse lehnt sich optisch an die Apple Magic Mouse an und ist in weiß und silber gehalten. Lediglich die Ausmaße scheinen für eine Maus etwas überdimensioniert. Das Gehäuse besteht aus widerstandsfähigem Kunststoff, harmoniert aber mit sonstiger Mac-Hardware. Die Anschlüsse für FireWire 800 und USB 3 befinden sich an der Rückseite. Auf der Oberseite gibt es lediglich eine Status-LED.

Bis zu 1 TB im 2,5 Zoll-Gehäuse

In der ICY BOX können 2,5 Zoll Festplatten mit einer Bauhöhe von bis zu 12,5 Millimeter verbaut werden, dadurch sind auch besonders große Modelle mit 1 Terabyte Speicherplatz einsetzbar. Geliefert wird das Gehäuse ohne Festplatte, dafür hat man die Qual der selbstständigen Wahl. Den Strom für den Betrieb bezieht die ICY BOX über den FireWire- bzw. USB 3.0-Port, ein externes Netzteil ist nicht nötig.

Für Mac und PC

Für den Mac-Nutzer scheint der USB 3 Anschluss zunächst überflüssig, da kein aktueller Apple-Rechner über einen entsprechenden Port verfügt. Nützlich ist die USB 3 Alternative trotzdem, entweder wenn man USB 3 am MacBook Pro / Mac Pro selbst nachgerüstet hat oder wenn die Festplatte zum Datenaustausch mit Windows-Rechnern (die über einen USB 3-Port verfügen) dienen soll. Weil PCs nur selten einen Firewire 800-Anschluss besitzen, ist der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber dem sonst genutzten USB 2 riesig.

Fazit

Wer einfach nur eine externe FireWire-800-Festplatte für den Mac sucht, kommt vermutlich mit einer vorgefertigten Festplatten-Gehäuse-Kombination von diversen Herstellern günstiger weg als mit der neuen ICY BOX plus Festplatte. Wer aber selbst entscheiden möchte, welche Festplatte in der externen Lösung steckt oder diese gar austauschen können möchte, erhält mit der ICY BOX eine praktische Lösung zu einem fairen Preis. Spielt darüber hinaus der Austausch mit Windows-PCs eine Rolle, macht sich auch der USB 3-Anschluss deutlich bemerkbar.

Preis und Verfügbarkeit

Die RaidSonic ICY BOX IB-288StU3Eb-H ist bereits im Handel erhältlich. Der Hersteller gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von 59,90 Euro an. Bei Cyberport kostet die Icy Box-USB3/FW800* 49,90 Euro plus Versand. USB-3.0- und FireWire-800-Kabel legt RaidSonic bei.

Vorteile
+ FireWire 800 und USB 3
+ bis 1 TB Festplatten möglich
+ kein Netzteil nötig

Nachteile
- Kunststoff- statt Metallgehäuse

Alternativen
externe 2,5 Zoll Festplatte mit FireWire 800 und USB 3 von Verbatim
mobile FireWire 800 Festplatte von Western Digital

Weitere Themen: Zoll, USB, firewire, icy

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });