iPhone 5: Display kaputt — was nun?

Flavio Trillo

So elegant das iPhone 5 auch ist – mit kaputtem Display sieht es nicht halb so schick aus. Einer von vielen Gründen, sich um eine Reparatur zu kümmern. Welche Optionen ihr in diesem Fall habt und mit welchen Kosten sie jeweils verbunden sind, erfahrt ihr hier.

iPhone 5: Display kaputt — was nun?

Auf den ersten Blick für viele eine kleine Katastrophe — doch bedeutet ein kaputtes iPhone 5-Display nicht, dass man das Smartphone gleich entsorgen muss. Mit etwas Glück könnt ihr noch Apples Garantie in Anspruch nehmen. Im Apple Store oder bei einem autorisierten Service-Provider (ASP) hilft man euch mit der iPhone 5-Reparatur entweder kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr.

Leider bekommt man dort jedoch in den meisten Fällen zu hören: „Für solche Schäden greift die Garantie nicht.“ Wer selbst fallen lässt ist auch selbst Schuld. Manchmal hat man Glück und der Hersteller oder Reparaturpartner ist kulant. Fragen kostet nichts, daher würde ich es auf jeden Fall versuchen.

Doch auch ohne Garantieanspruch müsst ihr euer Handy noch nicht aufgeben. Schließlich gibt es noch andere Möglichkeiten für den iPhone 5-Display-Wechsel. Schlechterdings könnt ihr es einfach weiter benutzen — mit der Einschränkung, dass entweder die Bedienung oder zumindest der Genuss von Apps, Filmen und Webseiten stark eingeschränkt sind. Sicher die billigste Variante, aber für die meisten wohl nicht zufrieden stellend.

Remplacement de batterie d'iPhone 5/5c/5s: Guide étape par étape

iPhone 5-Display reparieren lassen

Die Zahl der Anbieter von Smartphone-Reparaturen ist insbesondere in Großstädten beachtlich. Sie zeichnen sich häufig durch äußerst niedrige Preise aus — können jedoch als nicht-ASP keinen Zugriff auf Original-Ersatzteile haben. Die gibt Apple nämlich nicht an irgendwelche x-beliebigen Reparaturbuden aus. Man sollte also genau prüfen, welche Qualität die Bauteile haben. Außerdem: Gibt es Kunden-Service? Steht man euch zur Verfügung bei Fragen oder Problemen nach der Reparatur? Darüber sollte man sich nicht erst Gedanken machen, wenn es zu spät ist.

  • Die erste Anlaufstelle sollte immer ein Apple-Store oder ein autorisierter Service-Provider sein. Hier könnt ihr euch mit euren Reparaturbedürfnissen vertrauensvoll an die Genius Bar oder die Mitarbeiter im Store wenden. Wo in eurer Nähe ein Apple-Store oder die Vertretung eines solchen ASP zu finden ist, verrät diese Liste. Preislich liegen Display-Reparaturen für das iPhone 5 laut Hersteller bei ungefähr 141 Euro — schwankend je nach Zustand eures Telefons.
  • Neben den üblichen Verdächtigen (namentlich Apple und seinen ASP) könnt ihr euer iPhone 5-Display natürlich auch anderswo reparieren lassen. Einer der größeren Reparatur-Dienstleister Deutschlands ist . Auf der Webseite findet man dank schneller Auswahl sofort den Pauschalpreis für die Display-Reparatur. Da gibt es keine Überraschungen. Außerdem sind die verbauten Ersatzteile äußerst hochwertig und der Anbieter gibt ein Jahr Garantie.
  • Als weiterer vertrauenswürdiger Dienstleister ist iDoc.eu zu nennen. Auch hier wird euer Display per Versand repariert. Die Kosten für die Reparatur eines iPhone 5-Displays belaufen sich hier auf 119 Euro. Die positiven Bewertungen bei Google, die gute FAQ-Sammlung und 6 Monate Garantie auf Reparaturen und Ersatzteile machen iDoc zu einer vernünftigen Alternative.

iPhone 5-Display selbst reparieren

FixxooDIY-Productart_3-5s-DE-W+G

Doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Einfache und Günstige liegt so nahe? Selbst ist nicht nur der Mann und eine Display-Reparatur ist kein Hexenwerk. Auf der Suche nach Ersatzteilen wird man bei eBay und Amazon schnell fündig. Allerdings sollte man wissen, dass hier nicht immer die beste Ware angeboten wird. Hinter scheinbar günstigen Angeboten verbergen sich oft minderwertige Produkte und mangelnder Service.

Mit hochwertigen Ersatzteilen und einem nicht einfach nur vorhandenen, sondern auch schnellen und guten Kundenservice kann das Reparatur-Set fürs iPhone-Display von GIGA & Fixxoo glänzen. Dazu gibt es das benötigte Werkzeug, eine äußerst praktische magnetische Schraubenkarte (damit nichts vertauscht oder verloren geht) und eine ausführliche Anleitung für den Wechsel des iPhone 5-Display.

Die Reparatur in Eigenregie ist also nichts, wovor ihr Angst haben müsst. Neben einer Bildanleitung gibt es auch detaillierte Video-Tutorials, wo jeder Schritt genau erklärt wird. Bei Fragen und Problemen hilft die FAQ-Sammlung und falls gar nichts mehr geht, steht euch ein Kundenservice mit Rat und Tat zur Seite. Auf diese Weise müsst ihr euer Telefon nicht aus der Hand geben und spart auch noch Geld. Hier findet ihr die Reparatur-Sets:

Die sprechen eine eindeutige Sprache — hier ein Auszug:

Ich kann keinerlei Nachteile entdecken “Look & Feel” ist wie vorher.

-WolleR

Das hat sich 100% bezahlt gemacht. Das iPhone ist jetzt wieder wie neu!!

-Schratti

Super Teil, hab keinen Unterschied zum Original erkannt.

-Marcel Rapske

 

(Bildquelle: Closeup portrait of business man via Shutterstock)

Hat dir "iPhone 5: Display kaputt — was nun?" von Flavio Trillo gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.