iPhone 5s: Display kaputt — was nun?

Flavio Trillo

Das Display des iPhone 5s ist das erste, was an dem Gerät auffällt. Insbesondere dann, wenn es gesplittert ist. Was ihr in diesem ärgerlichen Fall tun könnt und wie tief ihr für die unterschiedlichen Lösungen in die Tasche greifen müsst, zeigen wir euch hier.

iPhone 5s: Display kaputt — was nun?

Eines der herausragenden Merkmale der neuen Apple-Smartphones ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine — so auch das iPhone 5s-Display. Um so ärgerlicher, wenn es beim Herunterfallen kaputt geht. Splitter im Finger, eingeschränkte Bedienung oder schlechterdings Totalausfall sind die Folge. Doch ist noch nicht alles verloren. Schließlich gibt es immer noch diverse Möglichkeiten, das Smartphone wieder ganz zu bekommen. Sei es unter Apples Garantie, mithilfe eines Reparaturdienstes oder gar einer iPhone 5s-Reparatur in Eigenregie.

Option 1: Apple Store oder ein autorisierter Service-Provider (ASP). Beide verwenden Original-Ersatzteile direkt von Apple. Bei beiden kann man sich zunächst beraten lassen, ob an der Genius Bar oder in der Filiale des ASP. Beide werden allerdings in den meisten Fällen die kostenlose Reparatur als Garantiefall ablehnen. Ein iPhone fällt schließlich nicht von allein herunter und da Garantien selbst verschuldete Defekte fast nie abdecken, werdet ihr hier meist um eine Gebühr nicht herumkommen. Aber Versuch macht „kluch“ und Fragen kostet nichts.

Zum Glück gibt es noch einige weitere Möglichkeiten, wie ihr zu einem iPhone 5s-Display-Wechsel kommt, auch ohne Apples Garantieleistung. Sind euch die Reparaturkosten bei Apple oder einem der ASP zu hoch, könnt ihr das iPhone natürlich auch erstmal einfach weiter benutzen — inklusive „Spiderman-App“. Blöd nur, wenn es so stark gesplittert ist, dass man das schöne Display gar nicht mehr so richtig genießen kann. Daher ist dringend zu einer der folgenden Optionen zu raten.

Remplacement de batterie d'iPhone 5/5c/5s: Guide étape par étape

iPhone 5s-Display reparieren lassen

Handy-Reparaturen gibt es inzwischen an jeder Ecke. Es scheint, als hätte sich jeder, der einen Schraubendreher halten kann dazu entschlossen, ab sofort Smartphones zu reparieren. Natürlich gibt es auch seriöse und vor allem qualifizierte Anbieter. Es gilt aber, die Spreu vom Weizen zu trennen. Wer Original-Ersatzteile anpreist, sollte genau erklären können, wo sie herkommen. Komplette Original-Bauteile können nur Apple und die ASP anbieten. Auch nach der Reparatur kann sich ein Anbieter noch durch kompetenten und freundlichen Kundenservice von der Konkurrenz abheben. Also: Genau nachfragen und eventuell nach Reklamationsmöglichkeiten erkundigen, damit ihr später nicht im Regen stehen gelassen werdet.

  • Prüft als erstes in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Service-Provider, ob ihr euer iPhone 5s-Display möglicherweise im Rahmen einer Garantie repariert bekommt. Die freundlichen Mädels und Jungs an der Genius Bar helfen euch in jedem Fall weiter — und in den Filialen der Service-Provider solltet ihr euch stets ordentlich beraten werden. Wo ihr die jeweiligen Geschäfte findet, verrät Apples eigene Liste. Die Kosten für eine Display-Reparatur außerhalb der Garantie belaufen sich beim iPhone 5s auf ca. 141 Euro. Die Summe kann allerdings vor Ort angepasst werden, je nachdem, wie euer Display im Einzelfall aussieht.
  • Doch nicht nur Apple selbst und seine festen Partner bieten hochwertige Reparaturen aus vertrauenswürdigem Hause.  ist als einer der größten Anbieter im deutschsprachigen Raum etabliert und erledigt Smartphone-Reparaturen jeder Art via Versand. Der praktische Reparatur-Selektor auf der Webseite zeigt euch sofort einen verlässlichen Preis. Die Ersatzteile sind äußerst hochwertig, zudem gibt Fixxoo ein Jahr Garantie.
  • Neben Fixxoo ist auch iDoc.eu als weiterer vertrauenswürdiger Anbieter von Smartphone- und Tablet-Reparaturen zu nennen. Hier repariert man euer iPhone 5s-Display ebenfalls per Versand. Einfach das defekte Gerät einschicken und einige Tage später (je nach Auslastung) wieder per Post zurückbekommen. Der aktuelle Preis für die Reparatur eines iPhone 5s-Displays liegt bei 139 Euro. Viele positive Bewertungen bei Google und eine vernünftige, transparente FAQ hinterlassen einen guten Eindruck. Hinzu kommt eine Garantie auf Reparatur und verbaute Ersatzteile von 6 Monaten.

iPhone 5s-Display selbst reparieren

FixxooDIY-Productart_3-5s-DE-W+G

Aber warum nicht selbst Hand anlegen und dabei auch noch Geld sparen? Das iPhone 5s mag fest verriegelt wirken, ist aber innerhalb kürzester Zeit geöffnet und das Display getauscht. Alles Nötige findet man problemlos bei eBay oder Amazon. Bei der Fülle an Ersatzdisplays und Werkzeugen sollte man sich allerdings nicht nur von niedrigen Preisen locken lassen. All zu billig sollte es nicht sein, denn dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der Händler beim Einkauf an der Qualität gespart hat.

Genau auf die Qualität geachtet wurde beim Komplett-Set von GIGA & Fixxoo für die Reparatur des iPhone-Displays. Teil des Sets ist ein hochwertiges Ersatzteil, passendes Werkzeug (nicht nur zur einmaligen Verwendung) und eine magnetische Schraubenkarte. Die vielen Schrauben müssen genau da eingesetzt werden, wo sie entnommen wurden und so habt ihr ihre jeweiligen Positionen immer im Blick. Dazu kommt eine bebilderte Anleitung, die jeden Schritt für den Wechsel des iPhone 5s-Display genau illustriert.

Wer lieber Bewegtbilder mag, kann sich die passende Videoanleitung ansehen und parallel basteln. So kann nichts schief gehen und falls doch einmal Fragen oder Probleme auftauchen, gibt es eine ausführliche FAQ-Sammlung, wo die meisten Antworten bereits niedergeschrieben sind. Für alles weitere steht euch ein freundlicher und kompetenter Kundenservice zur Verfügung. Ihr seht, es geht auch schnell und einfach, ohne dabei Abstriche bei der Qualität in Kauf nehmen zu müssen. Außerdem gebt ihr euer Smartphone mit dem Reparaturset niemals aus der Hand und könnt es sofort wieder benutzen — mit einem brandneuen Display, versteht sich. Hier findet ihr die Reparatur-Sets:

Die Käufer bei Amazon sind zufrieden! Hier ein Auszug der :

Ich kann keinerlei Nachteile entdecken “Look & Feel” ist wie vorher.

-WolleR

Das hat sich 100% bezahlt gemacht. Das iPhone ist jetzt wieder wie neu!!

-Schratti

Super Teil, hab keinen Unterschied zum Original erkannt.

-Marcel Rapske

 

(Bildquelle: Clueless young woman via Shutterstock)

Hat dir "iPhone 5s: Display kaputt — was nun?" von Flavio Trillo gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: fixxoo