Jabra Extreme2 Test: Bluetooth-Headset am iPhone

Klein und klassisch: Das Jabra Extreme2 ist ein Headset, wie man sich ein Headset vorstellt. Von vielen ähnlich designten Konkurrenz-Modellen hebt es sich dennoch ab – wie unser Test des Extreme2 verrät. Wir haben das Bluetooth-Headset am iPhone 4S getestet, doch natürlich lässt es sich auch mit anderen Smartphones verbinden.

Jabra Extreme2 Test: Bluetooth-Headset am iPhone

Manche Headsets haben einen Bügel für das Mikrofon bis vor den Mund, manche sind klappbar und geschützt, manche sind besonders stylisch. Nichts davon ist das . Dennoch – oder gerade deswegen – gefällt es.

Tragekomfort des Extreme2

Das Jabra-Headset ist klein und leicht, und hält auch ohne Haltebügel am Ohr. Beim Fahrradfahren oder Gehen sollte man dennoch auf den mitgelieferten Bügel zurückgreifen: Das ansteckbare  Zubehör hängt das Headset sicher am Ohr ein. So kann nichts verloren gehen.

Unterschiedlich große Ohraufsätze werden nicht mitgeliefert, aber der Hörer geht fast nicht in den Gehörgang hinein – somit sind andere Ohrstöpsel gar nicht notwendig.

Das Extreme2 kann schnell auf- und abgesetzt werden – ein sehr wichtiges Kriterium für ein Headset. Allerdings muss man sich daran gewöhnen, dabei keinen Button aus Versehen zu drücken. Anfangs habe ich durchaus ein paar Gespräche ungewollt beendet. Am Rand anfassen heißt die Devise.

Funktionen des Headsets

Der Funktionsumfang des Extreme 2 lässt keine Wünsche offen. Hier im Überblick die wichtigsten Möglichkeiten (auch abhängig vom Smartphone):

  • Geräuschunterdrückung “Noise Blackout 3.0″
  • Telefonfunktionen wie Anrufannahme, Makeln etc.
  • Lautstärke-Buttons
  • Sprachführung (Nennung des Anrufers, des Verbindungsstatus, des Akkustands etc.)
  • Verbindung mit zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig möglich
  • Musikwiedergabe

Der Akku reicht laut Hersteller für 5,5 Stunden Gespräche aus. Uns ging im Test der Saft nie ganz aus, nicht zuletzt deshalb, weil das Headset per Sprachausgabe warnt, wenn die Akkulaufzeit nur noch für eine halbe Stunde reicht.

Das Jabra Extreme2 am iPhone 4S

Wer schon mal ein Bluetooth-Gerät mit einem iPhone verbunden hat, weiß: In der Regel geht das alles sehr, sehr einfach. So auch mit dem Extreme2. Einmal müssen die beiden Produkte in den Einstellungen gekoppelt werden. Das Headset “kommentiert” den Vorgang sogar.

Ab dann meldet das Headset nach jedem Einschalten per Sprachausgabe: “Verbunden!”, sofern das iPhone in der Nähe ist. Das Telefon kann also in der Tasche bleiben. A propos: Der Hersteller empfiehlt: “Tragen Sie Ihr Jabra Extreme2 auf derselben Seite wie Ihr Mobiltelefon, zumindest jedoch in einer direkten Sichtlinie, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Das Headset funktioniert am besten, wenn sich zwischen ihm und dem Telefon keinerlei Hindernisse befinden.” Diesen Rat habe ich in der Testphase nie befolgt, und hatte trotzdem keine Verbindungsprobleme. Hier spielen ein gutes Handy und ein gutes Headset zusammen.

Den Ton aus der Musik-App kann über das das Extreme2 ausgegeben werden. Musikhören mit einem Stöpsel im Ohr macht natürlich keinen Spaß. Aber um mal einen Podcast anzuhören, kann diese Möglichkeit durchaus sinnvoll sein.

Am wichtigsten für das iPhone 4S ist jedoch, dass das Headset mit Siri kompatibel ist. Eine Selbstverständlichkeit, will man meinen. Mir ist aber durchaus schon ein Produkt in die Hände geraten, dass den Apple-Sprachassistent nicht aktivieren konnte. Gute Nachricht: Extreme2 und Siri verstehen sich wunderbar.

Fazit Jabra Extreme 2 im Test

Klein, praktisch, selbsterklärend: Das Jabra Extreme2 ist ein Headset, wie man es sich wünscht. Dank Geräuschunterdrückung ist der Extreme2-Besitzer gut zu verstehen, auch wenn mal ein Auto vorbeifährt. Viele Funktionen werden geboten. Kleiner Haken: Ist das Extreme2 eingeschaltet, kann man durch einen falschen Handgriff (Druck auf den großen Button…) leicht eine ungewollte Aktion starten.

Preislich liegt es mit rund im akzeptablen Bereich.

Vorteile
+ platzsparend
+ kann schnell ins Ohr gesetzt werden
+ viele Funktionen
+ Sprachausgabe

Nachteile
- Annahme-Button kann man leicht aus Versehen drücken

Überblick Jabra Extreme2
Hersteller: Jabra
PDF-Download: Bedienungsanleitung Jabra Extreme2
Kaufen: rund
Alternativen: Etymotic EtyBlu2 (Test), plantronics BackBeat 903+ (Test)

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 4s, iPhone 3GS, Samsung Galaxy S Plus , Samsung Galaxy S2 LTE , iPhone 4, HTC Hero, HTC Desire, HTC Desire S, HTC Wildfire

GIGA Marktplatz