Apple Mini-DisplayPort DVI-Adapter (MB570Z/A)

Bernd Korz

Ein entscheidender Vorteil eines iMac gegenüber eines MacBook ist die Größe des Displays, möchte man aber unabhängig und Mobil sein kann man auch einen anderen Weg gehen, nämlich ein MacBook und hierzu ein externes Display (Monitor). Schon vor längerer Zeit hatte sich Apple vom DVI- bzw. VGA-Anschluss an seinen Endgeräten entschieden und ist auf MiniDisplay umgestiegen, der besondere Vorteil hierin liegt vor allem im Platzverbrauch und der Übertragungsgeschwindigkeit.

Für die MacBook, MacBook Pro und MacBook Air Modelle wurde der Mini DisplayPort auf-DVI-Adapter entwickelt. Dieser arbeitet zum einen besonders gut mit den eigenen 20“ und 30“ Cinema-Displays und zum anderen generell auch problemlos mit Handelsüblichen TFT Monitoren anderer Hersteller zusammen. Das Herstellen einer Verbindung ist schnell hergestellt, MiniDisplay an den Mac zur einen und an das DVI Kabel des Monitors zur anderen Seite des Adapters anschließen und schon erkennt der Mac den zweiten Display, ein Neustart ist hierbei nicht erforderlich.

Die Auflösung geht dabei problemlos bis 1920 x 1080 im Asynchronmodus. Hierdurch lässt sich der Arbeitsplatz dann auf 1920 + (höchste Auflösung auf dem Mac) erweitern. Ebenso kann man in der Systemeinstellung die beiden Bildschirme auf einen Synchronmodus einstellen, hierdurch wird dann auf beiden Bildschirmen der selbe Inhalt angezeigt (praktisch ist das bei Präsentationen).

Bei Apple kostet der Adapter 29,00 Euro, einzig billige Plagiate „Made in China“ können den Preis unterbieten, denn selbst Händler bei Amazon oder anderen Shops sind nicht wirklich unter dem Preis bereit, den Stecker abzugeben.

Weitere Themen: DVI

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz