Project StarVR - technische Spezifikationen, Bilder und Videos - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Zur E3 2015 präsentiert Starbreeze Studios zum ersten Mal die VR-Brille Project StarVR. Das Gerät soll mit deutlich besseren Spezifikationen als Oculus Rift und HTC Vive aufwarten – unter anderem mit einem horizontalen Sichtfeld von 210 Grad, statt der bei den Konkurrenten üblichen 110.

150528_STAR-VR_Reveal_Teaser

Project StarVR – die bessere Oculus Rift?

Mit Project StarVR stellten die Starbreeze Studios (Syndicate, Brothers: A Tale of Two Sons, Payday 2) auf der E3 21015 eine VR-Brille vor, die in Ausstattung und Spezifikationen die aktuellen Platzhirsche Vive und Rift bei Weitem übertrumpft. So sind zwei 5,5-Zoll-Displays verbaut, die eine Auflösung von insgesamt 5.120 * 1.440 Pixeln und ein horizontales Blickfeld von 210 Grad bieten sollen. Die Brille hat ein Seitenverhältnis von 32:9.

Virtual-Reality-Brillen: Alle Versionen und Alternativen zu den 3D-Brille

Die beiden Displays der StarVR sind in einem leichten Winkel zueinander angeordnet – wie die Spitze eines Pfeiles. Das große horizontale Blickfeld und die große Überlappung der Blickfelder des rechten und linken Auges werden durch die großen Displays ermöglicht, die zusätzlich sehr hoch aufgelöst sind, um bei der Darstellungsqualität gegenüber Rift und Hive mithalten zu können.

1.749
Project StarVR - Trailer

Uneingeschränktes Sichtfeld mit Project StarVR?

Bereits die offiziellen Empfehlungen bezüglich Hardware-Anforderungen der Oculus Rift haben es in sich, Project StarVR dürfte noch einmal wesentlich bessere Hardware voraussetzen. Als eines der ersten Spiele wird Overkills The Walking Dead die VR-Brille unterstützen.

Das Tracking-System ist optisch, soll aber trotzdem eine Genauigkeit von unter einem mm bieten. Auch Gegenstände, die mit Markern versehen werden, sollen sich so ganz einfach tracken lassen.

Bilder der VR-Brille

Bildergalerie Project StarVR

Project StarVR – technische Spezifikationen im Vergleich

HTC Vive Oculus Rift Project StarVR
Display 1200 x 1080 pro Auge (Entwickler-Version) 1080 x 1200 pro Auge 2560 * 1.440 Pixel pro Auge
Bildwiederholfrequenz 90 Hertz 90 Hertz ?
Blickfeld ~ 110 Grad horizontal, 100 Grad vertikal ~ 110 Grad horizontal, ~ 100 Grad vertikal 210 Grad horizontal, 130 Grad vertikal
Sensoren Gyrosensor, Accelerometer, Laser-Position-Sensor (insgesamt über 70 Sensoren laut Hersteller) Gyroscope, Accelerometer, Magnetometer Gyroskope, Beschleunigungsmesser, Magnetometer
Abfragerate ? 1000 Hertz (DK2)  ?
Positionstracking Laser-Tracking-System (Valve Lighthouse) Near Infrared CMOS Sensor Optisches Tracking mit Markern an Headset und anderen Gegenständen
Abfragerate ? 60 Hertz (DK2)  ?
Zubehör Tracking-System, VR-Controller, Steam-VR-Controller Tracking-System, VR-Controller, Xbox-One-Controller Virtuelles Tracking-System von Brille und anderen Gegenständen, die mit Markern versehen werden

Weiterlesen: StarVR-Release &-Preis: Wann wird die VR-Brille erscheinen und was wird sie kosten?

Weitere Artikel zum Thema

Beschreibung von

Alle Artikel zu Project StarVR

  1. HTC Vive vs. Oculus Rift: Welche VR-Brille ist besser?

    Johannes Kneussel 13
    HTC Vive vs. Oculus Rift: Welche VR-Brille ist besser?

    Sowohl HTCs und Valves VR-Brille HTC Vive als auch der Facebook-Helm Oculus Rift werden in naher Zukunft erscheinen: März bzw. Anfang April ist es nach langer Wartezeit endlich so weit. Doch welches ist das bessere System? Welche Unterschiede lassen sich erkennen...




  2. E3 2015: Alle News in der Übersicht!

    Kristin Knillmann 2
    E3 2015: Alle News in der Übersicht!

    Zur E3 gibt es gewöhnlich jede Menge News. Um euch die Navigation durch den E3-Dschungel so einfach wie möglich zu machen, listen wir euch in dieser kompakten Übersicht alle E3-News übersichtlich und nach Tag sortiert auf.



  3. Oculus Rift: Finales Design vorgestellt

    Annika Schumann
    Oculus Rift: Finales Design vorgestellt

    Auf einer Präsentation wurden jede Menge Neuigkeiten rund um die VR-Brille Oculus Rift bekannt gegeben. Nun ist auch klar, wie das finale Design der Brille aussehen wird.