tizi go - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
5 5.0

Test
  1. tizi go, DVB-T-Stick für das iPad 2 im Test

    von Sebastian Trepesch
    tizi go, DVB-T-Stick für das iPad 2 im Test

    tizi go ist ein DVB-T-Empfänger von equinux. Im Gegensatz zum älteren Bruder tizi, der das TV-Signal per WLAN an iOS-Geräte überträgt, wird tizi go direkt an den Dock-Anschluss des iPad 2 angeschlossen. Wir haben den Tuner von equinux getestet.

    Leser-Wertung:

Alle Artikel zu tizi go
  1. Apple verrät sich: TV mit Siri in Vorbereitung

    von Sebastian Trepesch
    Apple verrät sich: TV mit Siri in Vorbereitung

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple eifrig an TV-Lösungen arbeitet. In der Vorbereitung des neuen Produktes ist Apple jetzt über seine eigenen Gebräuche gestolpert. Ein neues Indiz schürt die Vermutungen, dass ein Apple-Fernseher („iTV“?) und/oder eine...

  2. tizi go, DVB-T-Stick für das iPad 2 im Test

    von Sebastian Trepesch
    tizi go, DVB-T-Stick für das iPad 2 im Test

    tizi go ist ein DVB-T-Empfänger von equinux. Im Gegensatz zum älteren Bruder tizi, der das TV-Signal per WLAN an iOS-Geräte überträgt, wird tizi go direkt an den Dock-Anschluss des iPad 2 angeschlossen. Wir haben den Tuner von equinux getestet.

    Leser-Wertung:

Kommentare nach oben
Alle Artikel zu tizi go

    10-Euro-Gutschein für tizi – Fernsehen auf iPad und iPhone

    Du willst dir für iPad, iPhone oder Mac einen DVB-T-Empfänger kaufen? equinux spendiert den GIGA-Lesern einen Gutschein über 10 Euro für den Fernseh-Tuner tizi.

    Zur Fußball-EM haben die Fernsehempfänger für iPad, iPhone und iPod touch Hochkonjunktur. Wer die Spiele nicht auf einer großen Leinwand sehen kann, greift unterwegs gerne auf einen kleinen DVB-T-Empfänger zurück. Eine Internetverbindung wird nicht benötigt, aber natürlich DVB-T-Signal.

    10-Euro-Gutschein für tizi

    equinux bietet in Zusammenarbeit mit GIGA für unsere Leser einen Gutschein für tizi an. So geht's:

    1. Fordere den 10-Euro-Gutschein für tizi hier bei equinux an.
    2. Du bekommst eine Mail mit deinem persönlichen Code.
    3. Gib den Code bis Montag, 02.07.2012, bei der Bestellung auf amazon.de* ein.
    Fernsehempfänger tizi

    tizi ist ein kleiner, externer TV-Empfänger, der das Fernsehsignal an iOS-Geräte sendet. Dort wird es über eine kostenlose App angezeigt.

    • Verbindung über das WLAN (Heimnetz oder direkt zwischen den Geräten).
    • Streamt das Fernsehprogramm sogar auf den Mac.
    • Kann dort aufgestellt werden, wo der Empfang am besten ist.
    • Preis: Je nach Ausführung ab 99,99 Euro* (abzüglich Gutschein)

    tizi steht in den Farben schwarz und weiß zur Auswahl. Darüber hinaus gibt es ein erweitertes Set mit Zusatzakku und Tasche.

    Hier gehts zum Gutschein.

    Weitere Informationen zu TV auf iPad und Co:

    Weitere Empfänger, hierfür gilt der Gutschein leider nicht:

    tizi+

    • Wie tizi, hat darüber hinaus aber noch eine Speicherkarte integriert.
    • Kann dadurch als Standalone-Videorecorder fungieren (Programmierung der Sendungen über die iOS-Geräte).
    • Preis: Je nach Ausführung ab 179,99 Euro*tizi+ im Test auf GIGA

    tizi go

    • Steckt am Dock-Anschluss des iPads oder iPhone 4S. Nicht geeignet für ältere Smartphones und Mac.
    • Das TV-Vergnügen hält sehr lange, am iPad bis zu 9 Stunden.
    • Preis: 99,99 Euro*tizi go im Test auf GIGA
    Zum Inhaltsverzeichnis

EM Livestream auf iPhone & iPad: Apps im Test

Die Fußball-EM 2012 können wir auf iPhone, iPod touch und iPad mit DVB-T-Empfängern oder per Internet-Stream über diverse Apps anschauen. Wir haben die wichtigsten Lösungen verglichen.

Eine Aufstellung der verschiedenen Möglichkeiten, die EM 2012 anzusehen, haben wir bereits mit den Vor- und Nachteilen in übersichtlichen Tabellen vorgestellt: Fußball-EM: Livestream auf iPad, iPhone und iPod touch legal sehen.

Aber wie machen sich die Lösungen im Praxistest?

  • Wie gut ist die Bildqualität?
    Die visuellen Unterschiede zeigen euch unsere Screenshots. Hier seht ihr eine 100-Prozent-Ansicht der Zeitanzeige, die die TV-Sender während der Spiele oben links einblenden.
  • Wie groß ist die zeitliche Verzögerung? Es tut der Spannung nicht gerade gut, wenn der Nachbar schon eine halbe Minute vorher über ein Tor jubelt. Wie viele Sekunden hängt das iPad-TV im Vergleich zu einem Fernseher mit DVB-T-Empfang hinterher?

Die Bildqualität und Zeitverzögerung kann vom WiFi- beziehungsweise Mobilfunknetz abhängen. Wir haben im Test ein gute WLAN-Verbindung verwendet.

 

tizi go und EyeTV Mobile: DVB-T auf dem iPad

Sowohl tizi go von equinux, als auch eyeTV Mobile von Elgato sind Hardware plus App. Die TV-Empfänger werden an den Dockanschluss des iPads gesteckt.

Oben tizi go, unten EyeTV Mobile.

  • Zuverlässigkeit und Bildqualität: Gut, sofern man guten DVB-T-Empfang hat und das Wetter nicht zu stürmisch ist. Entspricht Fernsehqualität in der Standardauflösung.
  • Zeitliche Verzögerung: rund 0,5 Sekunden.

.

 

Tivizen und tizi: DVB-T auf dem iPad

Tivizen von Elgato und tizi von equinux sind ebenfalls DVB-T-Empfänger, die per WLAN das TV-Signal an iOS-Geräte schicken. Die Akkus halten laut Hersteller 3,5 Stunden.

Oben Tivizen, unten tizi.

  • Zuverlässigkeit und Bildqualität: gut, wie tizi go und EyeTV Mobile.
  • Zeitliche Verzögerung: rund 1 Sekunde (das WLAN kostet etwas Zeit…)

.

 

Zattoo: Internet-Streaming über die App

Zattoo ist ein Streaming-Dienst, zu dem es eine kostenlose iOS-App gibt. Beim Ein- und Umschalten der Sender wird ein Werbespot eingeblendet.

  • Bildqualität: schlecht. Qualitätsverbesserung über kostenpflichtiges Premium-Angebot möglich.
  • Zuverlässigkeit: gut.
  • Zeitliche Verzögerung: rund 25 Sekunden.

Download im App Store: .

 

Sportschau: Internet-Streaming über die App

Die kostenlose App Sportschau zeigt die Fußballspiele, die die ARD überträgt.

  • Zeitliche Verzögerung: rund 34 Sekunden.
  • Zuverlässigkeit: gut.
  • Bildqualität auf dem iPad: mittel. Die App ist nur für iPhone programmiert. das Bild muss auf dem iPad hochskaliert werden und wird dadurch verpixelt. Trotzdem wesentlich besser als Zattoo. Der Bildschirm wird nicht komplett ausgenutzt.
  • Bildqualität auf dem iPhone 4(S): sehr gut

Download im App Store: .

 

ZDFmediathek: Internet-Streaming über die App

Die Spiele des ZDF können dagegen in der ZDF Mediathek des Mainzer Senders gestreamt werden. Leider haben wir von den letzten zwei Spielen keinen Screenshot anfertigen können. Vor ein paar Tagen scheiterte die Übertragung an technischen Problemen, siehe unsere News. Wir vermuten, dass die Bildqualität besser als bei Zattoo ist und die zeitliche Verzögerung wie bei Zattoo und Sportschau rund eine halbe Minute beträgt.

Update: Unser Leser Niclas hat gestern einen Screenshot mit seinem iPad 3 gemacht:

(Screenshot vom iPad 3.Die Bilddatei ist deshalb etwas größer, hier herunterskaliert. Anklicken für 100-Prozent-Ansicht.)

  • Zeitliche Verzögerung: rund 23 Sekunden (laut Niclas)
  • Bildqualität: gut bis mittel

Download im App Store: .

 

ORF-TVthek: Internet-Streaming über die App

Die ORF TVthek überträgt ebenfalls die Fußballspiele. Entweder gab es bei den letzten Spielen ebenfalls technische Probleme, oder das EM-Programm ist grundsätzlich für Zugriffe aus Deutschland gesperrt. Bei uns hier in Berlin lief jedenfalls nichts.

Dank an Stephan – er hat uns vom gestrigen Spiel aus Österreich Screenshots geschickt.

(Screenshot vom iPad 3. Die Bilddatei ist deshalb etwas größer, hier  herunterskaliert. Anklicken für größere Ansicht! Die Toranzeige ist beim ORF etwas kleiner als in Deutschland.)

Die Qualität des Gesamtbilds ist in etwa so wie bei der Sportschau-App. Allerdings bietet die App auch iPad-Unterstützung.

Download im App Store: .

 

Weitere Apps

Es gibt natürlich weitere Apps, zum Beispiel . Die Mehrheit der Nutzer klagt im App Store allerdings über Abstürze oder Abzocke wegen fehlender Sender, zudem ist die App mit 1,59 Euro teuerer als oben genannte Anwendungen. Aus diesen Gründen ist LiveTV also schon aus dem Rennen, bevor es überhaupt gestartet ist.

 

Fazit Fußball-Livestream auf iPhone, iPad und iPod touch

Nimmt man das normale Fernsehbild und nicht HD-Qualität als Referenz, schlagen sich die TV-Lösungen für die iOS-Geräte gut. Die Qual der Wahl liegt in der Frage: Verwende ich eine gute App (Sportschau!) und sehe die Tore eine halbe Minute später, oder doch lieber einen DVB-T-Empfänger, der allerdings rund 100 Euro kostet?

Wichtigstes Entscheidungskriterium ist der Empfang. Habe ich dort, wo ich TV sehen möchte, eine gute Internetverbindung und/oder guten TV-Empfang?

 Zum Thema:

Die EM 2012 auf GIGA:

Zum Inhaltsverzeichnis

EM 2012: Fußball-Livestream auf iPhone, iPad und iPod touch legal sehen

Die Fußball-EM 2012 wird von ARD und ZDF im frei empfangbaren Fernsehen gesendet. Aber wie kann man die Spiele auf iPhone, iPod touch und iPad ansehen – zum Beispiel unterwegs? Wir stellen verschiedene Möglichkeiten vor: 

Zattoo: App für Sparfüchse

TV-Apps enttäuschen viele Nutzer, weil sie oft wichtige Sender nicht bieten und unzuverlässig sind. Zum  Glück läuft die Fußball-EM 2012 auf ARD und ZDF. Die öffentlich-rechtlichen Sender sind nämlich in den Apps aufgeführt.

Zattoo ist ein vernünftiger Dienst, der noch dazu kostenlos ist. Neben dem Stream über die Webseite läuft das Fernsehprogramm auch in einer iOS-App für iPhone, iPod touch und iPad. Die perfekte Unterwegs-Lösung bietet Zattoo leider nicht: Aus lizenzrechtlichen Gründen ist eine WLAN-Internetverbindung notwendig. Wer nicht im heimischen Netzwerk angemeldet sein kann, muss sich also einen Hotspot zum Beispiel in einem Café suchen oder nutzt hierfür einen WLAN-UMTS-Router (MiFi).

Die Videoquailität ist mittelmäßig. Der Premium-Dienst bietet eine höhere Auflösung und schaltet die nervige Werbung zwischen dem Senderwechsel ab.

Zattoo (iOS-App) 
Für iPhone / iPod touch / iPad ja / ja / ja
Internetzugang notwendig ja (WiFi)
DVB-T-Empfang notwendig nein
Verzögerung gegenüber DVB-T-TV rund 20 Sekunden
Laufzeit (ca; Herstellerangaben) wie iPad
Kosten Hardware -
Kosten App / Abo kostenlos / 3,99 Euro pro Monat
Werbung ja, u.a. beim Senderwechsel

Fazit Zattoo: Wunderbar als kostenlose TV-Lösung auf dem iPhone geeignet, sofern man in einem WLAN-Netz angemeldet ist. Die Verzögerung gegenüber dem DVB-T-Signal von einer halben Minute verdirbt bei lauten Nachbarn den Spaß.

Online-Angebote von ARD und ZDF

Wie von den vorherigen Sportereignissen gewohnt, wechseln sich ARD und ZDF bei der Übertragung der EM-Spiele ab. Beide Sender streamen ihre Begegnungen auch im Internet:

Auf iPhone, iPod touch und iPad lassen sich die Inhalte der ARD-Mediathek nicht über den iOS-Browser aufrufen, aber: „Die Nutzer von Smartphones können das komplette Angebot auch über die Sportschau-App für mobile Endgeräte abrufen“, informiert der Fernsehsender.

Die App ist für iPhone beziehungsweise iPod touch. Sie lässt sich auch auf dem iPad installieren, zeigt aber leider nur die kleine Bildschirmauflösung.

Das ZDF kündigt die Livestreams in der Mediathek an, nicht aber in der App. Ob beziehungsweise mit welchen Einschränkungen die Fußballspiele direkt über die Webangebote von ARD und ZDF auf iPhone und iPad angesehen werden können, klärt sich erst am Wochenende endgültig.

Apps von ARD und ZDF
Für iPhone / iPod touch / iPad ja / ja / nein (ARD), ja (ZDF)
Internetzugang notwendig ja
DVB-T-Empfang notwendig nein
Verzögerung gegenüber DVB-T-TV rund 30 Sekunden
Laufzeit (ca; Herstellerangaben) wie iPad
Kosten Hardware -
Kosten App / Abo kostenlos
Werbung nein

Fazit ARD und ZDF: Schön, dass die TV-Sender die Spiele auch im Internet übertragen. Aber: Nur die niedrige Auflösung auf dem iPad ist zu wenig, die Verzögerung gegenüber dem DVB-T-Signal ist zu groß.

Tivizen und tizi: Unterwegslösung für alle iOS-Geräte

Im Empfangsgebiet von DVB-T können wir auf kleine TV-Tuner zurückgreifen. Tivizen von Elgato und tizi von equinux bzw. belkin sind zwei fast baugleiche Kästchen, kleiner als ein iPhone. Diese Fernsehempfänger schicken das Programm per direkte WiFi-Verbindung an iPhone, iPod touch und iPad. Dort werden die TV-Sender in einer zugehörigen App aufgerufen.

Ein heimisches WLAN-Netz oder Internet-Zugang ist nicht erforderlich (ausgenommen zur Installation der App). Deshalb funktioniert diese Lösung wunderbar im Biergarten. Der Akku reicht bis zu 3,5 Stunden. Für Elfmeterschießen sowie die Berichterstattung rund um die Spiele wäre ein Zweitakku überlegenswert.

HD-Fernsehen bieten die Empfänger nicht, die Bildqualität entspricht aber dem klassischen TV-Erlebnis.

Tivizen und tizi 
Für iPhone / iPod touch / iPad ja / nein / nur iPad 2 & 3
Internetzugang notwendig nein (nur zur Installation)
DVB-T-Empfang notwendig ja
Laufzeit (ca; Herstellerangaben) bis zu 3,5h
Kosten Hardware
Kosten App / Abo kostenlos / -
Werbung keine

Fazit Tivizen und tizi: Bei gutem DVB-T-Empfang bieten die TV-Tuner eine bessere Möglichkeit als Internet-Lösungen, die EM-Spiele anzusehen. Für zwei Spiele wird aber eine Akkuladung sehr knapp.

tizi go und eyeTV Mobile: Langzeit-Laufzeit

tizi go von equinux und eyeTV Mobile von Elgato sind ebenfalls DVB-T-Tuner. Sie werden an den Dock-Anschluss des iOS-Geräts gesteckt. Kompatibel sind sie deshalb nur mit iPad 2, iPad 3 und iPhone 4S. Bei den älteren Apple-Produkten ist der Anschluss nicht flott genug

Da keine WLAN-Verbindung notwendig ist, verbrauchen diese Empfänger nur sehr wenig Energie – die sie übrigens direkt vom iOS-Gerät bekommen. Bis zu 9 Stunden Laufzeit sind deshalb laut Hersteller möglich.

Internetzugang ist nur zur Installation der dazugehörigen App notwendig.

tizi go und eyeTV Mobile
Für iPhone / iPod touch / iPad ja / ja / ja
Internetzugang notwendig nein (nur zur Installation)
DVB-T-Empfang notwendig ja
Laufzeit (ca; Herstellerangaben) bis zu 9h
Kosten Hardware
Kosten App / Abo kostenlos / -
Werbung keine

Fazit tizi go und eyeTV mobile: Guter DVB-T-Empfang vorausgesetzt, sind diese Stecker die Ideallösung für das passive Fußballerlebnis unterwegs.

Live-Ticker: Besser als gar nichts

Im Zweifelsfall gibt es noch Live-Ticker und Nachrichten, die schriftlich über die Spielverläufe informieren. Sie funktionieren auch über das Mobilfunknetz ohne besonders schnelle Datenverbindung. Siehe hierzu unseren Artikel Die Top 7 iPhone-Apps zur EM 2012.

Die EM 2012 auf GIGA:

Zum Inhaltsverzeichnis

tizi-App zeigt TV-Zuschauerquote in Echtzeit an

Die tizi-App für den gleichnamigen TV-Empfänger hat ein Update spendiert bekommen. Sie zeigt ab sofort eine Zuschauerquote der Fernsehsender an.

Die TV-Angebote rüsten sich für die Fußball-EM. Erst vor einigen Stunden gab das Internet-Streaming-Angebot Zattoo bekannt, dass die Zahl der HD-Sender erhöht und die Bildqualität verbessert wurde. Jetzt weist equinux auf ein Update der tizi-App hin, über die in Verbindung mit tizi, tizi+ beziehungsweise tizi go am iPad, iPhone und iPod touch DVB-T-Fernsehen gesehen werden kann.

Größte Neuerung ist die  Anzeige einer Zuschauerquote, Basis bilden die tizi-Anwender in Deutschland. Hierfür wird allerdings eine Internetverbindung benötigt. tizi muss also im Modus “tizi @ Home” in einem Netzwerk angemeldet sein.

Des Weiteren lässt sich in der App jetzt auch der Videotext aufrufen – ganz ohne Internetverbindung. Die Modelle der Konkurrenz Elgato, Tivizen und EyeTV Mobile, können dies auf dem iPad ebenfalls, seit einem Update im März.

Für einen verschenkt equinux anlässlich der EM zur Zeit 10-Euro-Gutscheine.

Zum Inhaltsverzeichnis

iPad-Videorekorder tizi+ als Kit zur Einführung

Vor rund drei Wochen hat equinux den neuen DVBT-Fernsehempfänger tizi+ mit Aufnahmefunktion vorgestellt und mittlerweile ist er lieferbar. Das iPhone- und iPad-Zubehör gibt es zur Einführung vergünstigt als Kit.

. Das entspricht dem Preis, den tizi+ normalerweise alleine kostet. In dem Einführungskit liegt eine große Speicherkarte (16 Gigabyte) und ein Netzstecker bei. Als Normalpreis für diese Zusammenstellung nennt equinux 229,97 Euro. Das bisherige, günstigere Produkt .

Auch mit dem bisherigen TV-Tuner tizi kann man auf dem iPad Fernsehsendungen aufnehmen. Das Besondere an der neuen Version ist, dass diese Funktion auch im Standalone-Betrieb möglich ist. Der TV-Empfänger wird über das iPad programmiert und kann dann ohne Verbindung mit dem Tablet Sendungen auf die integrierte Speicherkarte aufnehmen. Auf GIGA.DE haben wir tizi+ mit der dazugehörigen App bereits etwas ausführlicher vorgestellt.

Und noch eine Nachricht von dem Münchner Unternehmen: tizi go, der DVBT-Tuner für den Dock-Anschluss, läuft jetzt auch mit dem iPhone 4S. Das Update auf iOS 5.1 behebt die technischen Probleme.

Zum Inhaltsverzeichnis

Apple verrät sich: TV mit Siri in Vorbereitung

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple eifrig an TV-Lösungen arbeitet. In der Vorbereitung des neuen Produktes ist Apple jetzt über seine eigenen Gebräuche gestolpert. Ein neues Indiz schürt die Vermutungen, dass ein Apple-Fernseher („iTV“?) und/oder eine aktualisierte Set-Top-Box Apple TV in Bälde erscheint. Der Sprachassistent Siri wird höchstwahrscheinlich integriert sein.

Apple bereitet sich offensichtlich für einen TV-Launch vor: Das deutsche Unternehmen equinux musste wohl deshalb die Diktierfunktion aus der iPhone-Fernbedienung tizi Remote entfernen. Laut equinux sehe Apple sein geistiges Eigentum verletzt, obwohl es noch gar kein ähnliches Apple-Produkt gebe.

Vielleicht wird eine derartige Fernbedienung eines der zentralen Funktionen neuer TV-Lösungen von Apple. tizi remote ist eine kostenlose App für Besitzer des TV-Empfängers tizi für das iPad. Damit kann der Nutzer über sein iPhone unter anderem Sender wechseln, Aufnahmen starten und sich Programminformationen anzeigen lassen. Der Senderwechsel ist aber nicht nur per Umschaltknopf oder Schreiben des Sendernamens möglich, sondern bisher auch über die Diktierfunktion im iPhone 4S.

Das war für Apple jetzt Stein des Anstoßes. equinux wurde gezwungen, die Funktion aus der App zu entfernen, wenn sie nicht aus dem App Store fliegen soll. Die Münchner wollten das natürlich auf Nachfrage nicht so deutlich bestätigen. Schon allein die bisherigen Werbemaßnahmen und die Beschreibung im App Store machen aber klar, dass die Entwickler die Diktierfunktion nicht freiwillig strichen. „Leider kannst du nicht mehr die Sender per Spracheingabe wechseln“, entschuldigt sich das Unternehmen im App Store. Somit kann es die .

„Wir haben nicht gegen die offiziellen App Store Richtlinien verstoßen, sondern lediglich die Bausteine, die uns Apple zur Verfügung stellt, kreativ mit unseren eigenen verbunden“, erklärt Christian Dallmayer, Director Marketing & PR bei equinux, gegenüber GIGA. Die Fernbedienung hat Apple erst im Dezember 2011 im App Store zugelassen. Auch wenn Entwickler für die Konzeption von Apps nicht auf den kompletten Siri-Befehlssatz zugreifen dürfen, können sie dennoch eine Diktierfunktion ganz offiziell nutzen. Viele Apps machten dies bisher, und auch jetzt noch. Es ist also nur die Kombination aus Siri & TV, die Apple für sich behauptet.

„Die Kombination aus interessanten Technologien mit Design macht den Kern unserer Arbeit aus“, so Dallmayer. „Wenn Apple jetzt reklamiert, diese Funktion verletze sein geistiges Eigentum, lässt das natürlich Raum für Spekulationen.“

Spekulationen dahingehend, dass Apple ein Produkt mit einer ganz ähnlichen Steuerung zeitnah auf den Markt bringt.

Apple behält sich vor, Anwendungen nicht in den App Store zuzulassen, die eine Funktion der iOS-Geräte nur replizieren. „Bisher hat Apple immer nur Funktionen oder ganze Apps für den App Store nicht zu gelassen oder entfernt, wenn Funktionen ‘dupliziert’ worden sind, die Apple für sich reklamiert.“, weiß Dallmayer. „Zur Zeit gibt es aber noch keine Sprachsteuerung zum Umschalten von Fernsehsendern von Apple.“

Heißt: Gibt es sie jetzt noch nicht, müsste es sie bald geben.

„Schalte ARD ein“, „Simpsons aufnehmen“ – vielleicht kann man diese Befehle schon bald seinem Fernseher zurufen – seinem Apple-Fernseher. Denn wie selbst Steve Jobs schon gesagt hat, ist das Unternehmen auf dem Weg, die Wohnzimmer zu erobern. Und das soll vor allem über die TV-Geräte geschehen. Es gibt zahlreiche Vermutungen und Gerüchte, dass Apple nicht nur die beliebte Set-Top-Box überarbeitet, sondern auch ein Fernsehgerät auf den Markt bringt, das sich von den bekannten Produkten anderer Hersteller grundlegend abhebt – vor allem in der Bedienfreundlichkeit.

Wir sind gespannt. Voraussichtlich im März erscheint das neue iPad 3. Vielleicht verbindet Apple die Vorstellungen von Tablet Computer und neuen TV-Lösungen.

Zum Thema:

Zum Inhaltsverzeichnis

tizi go, DVB-T-Stick für das iPad 2 im Test

tizi go ist ein DVB-T-Empfänger von equinux. Im Gegensatz zum älteren Bruder tizi, der das TV-Signal per WLAN an iOS-Geräte überträgt, wird tizi go direkt an den Dock-Anschluss des iPad 2 angeschlossen. Wir haben den Tuner von equinux getestet.

DVB-T ist besonders in den Ballungsräumen eine bequeme Empfangsmöglichkeit für TV: Keine Satellitenschüssel muss installiert werden, kein Kabel verlegt werden. Eine kleine Stabantenne neben dem Fernseher reicht aus. Wer Empfang hat, kann mit kleinen Tunern das iPad 2 zum TV-Gerät aufrüsten, zum Beispiel für Schreibtisch oder Biergarten. Eine Internetverbindung wird während des Betriebs nicht benötigt.

tizi go wurde vom Münchner Unternehmen equinux entwickelt. Der Empfänger wird zur Zeit nur für das iPad 2 verkauft. Die älteren iOS-Geräte haben nämlich einen zu langsamen Dockanschluss, bei dem iPhone 4S treten Verbindungsprobleme auf. 4S-Besitzer müssen hoffen, dass Apple mit einem Firmware-Update das Smartphone Stick-tauglich bekommt.

Umfang klein, Empfang groß

ist klein, wesentlich kleiner als der WLAN-Tuner tizi. Da der Stick etwas dicker als das iPad 2 ist, liegt der Tablet Computer bei angedocktem Kabel nicht komplett auf dem Tisch auf. Dockanschluss und Stecker schadet das aber nicht, zudem stellt man das iPad zum Fernsehschauen sinnvollerweise in einen Ständer.

Die Antenne ist flexibel und verträgt einen leichten Zug. Trotzdem gehen wir lieber nur vorsichtig damit um – als Komboloi-Ersatz solltest du den Tuner lieber nicht verwenden…
40 Sender hat tizi go an meinem Schreibtisch in Berlin Mitte gefunden – das sind sogar zwei mehr, als der WLAN-tizi mit der “gewöhnlichen” Stabantenne gefunden hat.

Die kleine Batterie im tizi go wird für den Standby-Modus benötigt und muss deshalb nur sehr selten aufgeladen werden. Im Betrieb wird der Stick vom iPad 2 versorgt und verbraucht nicht sehr viel. Die Laufzeit für das TV-Vergnügen bei Flugmodus und 30 Prozent Displayhelligkeit gibt equinux mit 9 Stunden an. Dann muss das iPad wieder an die Steckdose – Aufladen und TV-Sehen ist nicht gleichzeitig möglich.

An der Hardware gibt es also fast nichts auszusetzen – nur mit der Schlaufe sollte man nirgends hängenbleiben.

App mit allem, was man haben möchte

TV siehst Du über , beide TV-Tuner von equinux für das iPad teilen sich diese Anwendung. Steckst Du tizi go am Dockanschluss an, wirst du automatisch in den App Store geleitet – so muss das laufen!

Im Laufe der letzten Monate hat die Anwendung zahlreiche Funktionen spendiert bekommen. Ein kleiner Auszug:

  • Du kannst TV nicht nur live anschauen, sondern auch zeitversetzt: Halte das Programm an und spule zurück. Die App bietet eine Szenenauswahl und speichert die originale Sendezeit.
  • Nimm eine Sendung auf – die App kann die Aufnahme automatisch am Ende stoppen.
  • Die Aufnahmen können über iTunes auf den Desktop-Rechner übertragen werden. Dort kannst Du sie z.B. mit dem VLC-Player ansehen (in OS X Lion sogar mit der Vorschau).
  • Der elektronische Programmplan (EPG) listet dir das TV-Programm auf. Die Informationen werden über das DVB-T-Signal geladen, Internetzugang ist also nicht nötig.
  • Über die Push-Benachrichtigung kannst du dich an Sendungen erinnern lassen.


Die App ist ansprechend, freundlich, mit Liebe zum Detail gestaltet. Dort, wo Fragen aufkommen könnten, erklären Hinweise die Benutzung beziehungsweise die mögliche Fehlerquelle. Sehr benutzerfreundlich.

Nettes Bonbon: Mit der kostenlosen Remote-App kannst du das iPhone als Fernbedienung verwenden. Hierfür müssen Smartphone und Tablet Computer im selben WLAN angemeldet sein.

tizi go im Test – Fazit

Voraussetzung für tizi go ist ein guter DVB-T-Empfang dort, wo man das iPad 2 aufstellen möchte. Dann aber ist das “iPad-TV” dank der gut ausgestatteten App komfortabler als fast jeder Fernseher. Nur kleiner.

Mit zwar nicht sehr billig ist, aber auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Zum Thema:

Zum Inhaltsverzeichnis
Anzeige
GIGA Marktplatz