Test: tizi+, der Videorecorder für iPad, iPhone und iPod touch

|
|

Wir mögen sie, die TV-Empfänger für iPhone, iPod touch und iPad. Dank DVB-T bringen sie das Fernsehen auf die iOS-Geräte. Mit tizi+ hat der Münchner Hersteller equinux den bisherigen TV-Tuner wesentlich aufgerüstet. Unser Test:

Test: tizi+, der Videorecorder für iPad, iPhone und iPod touch

Eine kleine Vorschau zu tizi+ haben wir bereits in Svens Mac Tech gegeben. Hier noch einmal die komplette Sendung:

tizi+ ist also eine Erweiterung des tizi. Ein DVB-T-Empfänger, der das Fernsehsignal per WLAN auf iPad, aber auch iPhone und iPod touch streamt. Die Geräte können dabei direkt verbunden oder in ein Heimnetz integriert sein. Über die eigene App tizi kann nicht nur das TV-Programm angesehen werden, sondern auch Programminformationen eingesehen oder Aufnahmen getätigt werden. Und jetzt kommt die “Plus”-Variante:

Sendungen mit tizi+ aufnehmen: Ein Plus für den Standalone-Betrieb

Bisher konnten die Nutzer Sendungen direkt auf dem iOS-Gerät aufnehmen. Die neue Erweiterung macht tizi zum Standalone-Videorecorder. Das bedeutet: Die Aufnahme wird auf iPhone oder iPad programmiert. Dann kann man die App schließen und mit seinem Apple-Gerät außer Haus gehen. tizi+ nimmt selbstständig die ausgewählten Sendungen auf und speichert sie auf einer wechselbaren Speicherkarte (microSD).

Wieder daheim kann man die Aufnahmen von tizi+ wie das TV-Programm über WLAN auf ein iOS-Gerät streamen. Genauso möglich: Die Speicherkarte in ein Lesegerät am Mac einlegen und am Rechner die Sendungen ansehen. Zudem stellt equinux bei der Registrierung eine kostenlose Mac App für den Zugriff auf den tizi-Speicher zur Verfügung, die allerdings mindestens OS X 10.7.3 benötigt.

Das direkte Streaming des TV-Programms auf den Mac ermöglicht The Tube (Bild oben; ebenfalls kostenlos, läuft auch unter Leopard).

Mit Liebe zum Detail: Funktionsumfang und Bedienung perfektioniert

Die Bedienoberfläche der App ist übersichtlich und freundlich. equinux hat sich viele Gedanken um Details gemacht. Beispiele: Dank einer kostenlosen Remote-App kann ein zweites iOS-Gerät als Fernbedienung dienen. Oder: Beim Umschalten der Sender wird das zuletzt empfangene Bild angezeigt, bis die Bilder vom neuen Kanal eintreffen. Die App hat im Laufe der letzten Monate einige Updates bekommen, die anfänglichen Schwachstellen sind entfernt.

Die Programmierung der Sendungen ist so simpel, wie man sich das schon von vielen Videorecordern gewünscht hat: Im elektronischen Programmplan (EPG) wählt der Nutzer eine Sendung aus und klickt auf Aufnehmen. Das wars auch schon. Die Dateien auf der Speicherkarte sind natürlich gleich mit dem richtigen Namen versehen.

Eine Internetverbindung ist übrigens nicht notwendig, auch die EPG-Infos werden aus dem TV-Signal gezogen.

Mini-Netzstecker tizi power: Ohne Saft geht nichts.

Die Akkulaufzeit ist allerdings auch bei tizi+ kurz wie eh und je: An die zwei Stunden Fernseheschauen sind möglich. Das reicht für ein Fußballspiel im Biergarten. Für den Eurovision Song Contest braucht man dagegen Ersatzakkus oder eine Steckdose.

Für die Aufnahmen ist ein Stromanschluss notwendig. Mit tizi power liefert equinux im Einführungs-Paket einen kleinen Netzstecker mit. Er ist stark genug, auch das iPad zu laden.Das kostet so viel wie die unverbindliche Preisempfehlung des Tuners alleine, nämlich 179,99 Euro.

Rund 1,4 Watt verbraucht tizi+ nach unseren Messungen. Das ist sehr wenig für den Betrieb, für einen Standby-Verbrauch dagegen nicht ganz optimal. Ist nichts programmiert, den Tuner also besser ausstecken.

Fazit iPad & tizi+ im Test: Fernseher und Videorecorder, nur besser

Ich weiß, die Überschrift klingt wie von einer PR-Abteilung formuliert. Doch es ist nun mal so... Ich nutze tizi nun schon ein paar Monate privat. Wenn ich dann den “echten” Fernseher einschalte, fehlen mir manche Funktionen – an erster Stelle Timeshift. Mit tizi kann ich zum Beispiel für ein Telefonat einfach auf Pause drücken und damit das laufende TV-Programm anhalten, und anschließend zeitversetzt weitersehen. Oder zurückspulen.

tizi+ ist eine sinnvolle und durchdachte Erweiterung des bisherigen TV-Tuners. Der DVB-T-Empfänger bleibt dort im Raum stehen, wo guter Empfang ist, und dient als Fernsehempfänger und Videorecorder.

Der hohe Preis relativiert sich, wenn man tizi+ mit herkömmlichen, guten Video- oder DVD-Recordern vergleicht. In dieser Liga spielt das neue equinux-Produkt. Nur, dass es noch kleiner und bedienfreundlicher ist.

Vorteile:
+ einfache Bedienung
+ durchdachte Funktionen
+ klein & leicht

Nachteile:
- gutes WLAN-Netz und guter DVB-T-Empfang notwendig
- gehobenere Preisklasse

Links zu tizi+:

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPod touch 2014, iPhone 3GS, iPad 3, iPad 1, iPad 2, iPhone 4, iPhone 4s


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz