Zirkeltraining - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
7 3.0

Beschreibung

Da gibt es Taschen und Hüllen aus alten LKW-Planen oder andere aus ausrangierten Feuerwehrschläuchen. Besonders gut wirken die Exemplare aus gebrauchtem Sportgeräte-Leder und alten Turnmatten von Zirkeltraining.

Sie heißen „Matte“, „Barren“, „Handstand“ oder „Hechtrolle“. Und wer mit diesen Begriffen den Sportunterricht aus seiner Kindheit verknüpft, hat lediglich zur Hälfte richtig getippt: Hinter der „Matte“ verbirgt sich die Hülle fürs MacBook Pro, „Barren“ ist eine schmale Tasche, die Variante „Handstand“ hingegen bietet mehr Platz in der Höhe. Die „Hechtrolle“ ist die zu den Taschen passende Geldbörse.

Gegründet wurde die Marke „Zirkeltraining“ von Bernd Dörr. Dieser entdeckte an einem verregneten Mittwoch einen Haufen alter Turngeräte und Matten, die dort auf den den Sperrmüll warteten. Dörr, der erfindungsreiche Retro-Turnvater, fand jedoch das Leder und die Matten gerade durch die Gebrauchsspuren so schön, dass er das Material mitnahm. In Markus Kreykenbohm fand er einen Mitbestreiter für das neue Label, dieser kümmerte sich fortan um die Kommunikation. Mit der Fotografin Maria Brinkop und dem Model Sara-Pia Zimmermann war dann das Team komplett.

Seit Oktober 2007 findet man nun die streng limitierten Modelle auf verschiedenen Messen – klar, alte Turnmatten stehen eben nicht unbegrenzt zur Verfügung. Umso einzigartiger ist jedes Stück; handgefertigt und getränkt mit Erinnerungen: schweißtreibende Turnstunden, gelungene Bocksprünge und das Gefühl der rauen Matten-Oberfläche.

Das Sortiment bietet gerade für die Besitzer eines „Klapprechners“ von Apple eine stattliche Auswahl.  Eine Liste der Läden, die die anderen Produkte führen, ist auf der Webseite von Zirkeltraining zu finden.

Vorteile
+ Individuell
+ Umweltfreundlich

Nachteile
- Nur in wenigen Läden zu haben

von

Kommentare nach oben
Anzeige
GIGA Marktplatz