Facebook Container für Firefox

Marvin Basse

Das Addon Facebook Container für Firefox verhindert, dass das soziale Netzwerk Zugriff auf Daten hat, die euer Surfverhalten außerhalb Facebooks betreffen.

Nach dem jüngsten Skandal werden viele Facebook-User umso mehr das Bedürfnis haben, mehr Kontrolle darüber zu bekommen, welche persönlichen Daten Facebook zur Verfügung hat und was das Unternehmen damit tut. Der Facebook Container für Firefox kann der Datensammlung des sozialen Netzwerks Einhalt gebieten, zumindest was die Daten betrifft, die im Hintergrund über euer Surfverhalten auf anderen Webseiten gesammelt werden.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Facebook löschen? Das sagt die GIGA-Redaktion.

Arbeitsweise von Facebook Container für Firefox

Hierfür isoliert das Addon eure Facebook-Identität in einem Container und erschwert es so, dass euer Besuchsverhalten auf Drittwebseiten nachvollzogen werden kann. Nachdem ihr die Extension dem Firefox hinzugefügt habt, löscht diese eure Facebook-Cookies und lädt das soziale Netzwerk bei eurem nächsten Besuch in einem separaten Browsertab.

Künftig werden dann Links auf Facebook, die auf andere Webseiten führen, außerhalb des Containers geöffnet. Ebenso werden Facebook-Verlinkungen auf anderen Seiten im Container geladen.

Bedenkt, dass Like-Buttons und eingebettete Facebook-Kommentare außerhalb des sozialen Netzwerks bei aktiviertem Facebook Container für Firefox nicht mehr funktionieren, dies betrifft auch Facebook-Logins auf anderen Seiten.

Fazit: Mit Facebook Container für Firefox bekommt ihr mehr Einfluss darauf, auf welche eurer persönlichen Daten Facebook Zugriff hat.

* gesponsorter Link