Hotspot Shield für Firefox

Marvin Basse

Hotspot Shield für Firefox ermöglicht euch die Nutzung eines VPN-Dienstes per Firefox-Add-on, welches euch unter anderem gestattet, auf in Deutschland nicht verfügbare Webangebote zuzugreifen.

Daneben ist ein VPN-Client auch sinnvoll, um die Sicherheit eures Datenverkehrs zu gewährleisten beispielsweise dann, wenn ihr einen unverschlüsselten WLAN-Zugang verwendet. Und auch für die allgemeine Anonymisierung eures Surfverhaltens im Internet ist die Nutzung eines VPN-Clients zu empfehlen.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Wichtige Windows-Sicherheitstools.

Hotspot Shield für Firefox: Virtuelle Standorte und weitere Vorteile

Hotspot Shield für Firefox lässt euch die Wahl zwischen einer Reihe virtueller Standorte, die der VPN-Client dann vorgibt. Im Einzelnen stehen euch dabei Australien, Kanada, China, Deutschland, Hongkong, Indien, Japan, Großbritannien und USA zur Verfügung. Hotspot Shield für Firefox verbirgt eure IP-Adresse, eure Identität und euren Standort vor Webseiten sowie Online-Trackern und sorgt so für ein Maximum an Anonymität und Sicherheit. Der Diebstahl persönlicher Daten wird so ebenfalls effektiv behindert.

Hotspot-Shield-fuer-Firefox

Den VPN-Dienst starten und den Standort festlegen

Nachdem ihr Hotspot Shield dem Firefox hinzugefügt habt, findet ihr in dessen Symbolleiste das Icon des Programms. Klickt ihr auf dieses, könnt ihr das VPN-Feature mit einem Klick ein- und ausschalten. Außerdem habt ihr hier die Möglichkeit, euren virtuellen Standort festzulegen, was ebenfalls mit wenigen Mausklicks erledigt ist.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Diese 15 Gefahren lauern in öffentlichen WLAN-Netzen.

Hinweis: Ebenfalls verfügbar ist Hotpot Shield als Chrome-Erweiterung sowie als Desktop-Anwendung für Windows.

Zum Thema:

Fazit: Mit Hotspot Shield für Firefox steht euch der beliebte VPN-Dienst auch als Firefox-Add-on zur Verfügung.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* gesponsorter Link