Facebook hat eine neue Funktion vorgestellt, die mobilen Nutzern zukünftig Web- und Mobile Apps näherbringen soll. Natürlich nur solche, die Facebook integrieren.

 

Facebook Messenger für Android

Facts 

„Oh nein, noch ein App Store?“ mag mancher nach dem Lesen dieser Überschrift gedacht haben. Nun - nicht ganz, denn so gesehen ist das neue Angebot von Facebook eher ein Empfehlungskatalog für Apps als ein Downloadverzeichnis. Facebook sagt, dass man Nutzern „Apps hoher Qualität“ - gemeint sind solche, den Login per Facebook oder andere Anbindungen an die Facebook-API nutzen - empfehlen möchte. Neben Android- wird es im App Center auch iOS- und Web-Apps geben. Der Clou am Facebook App Center ist, dass dem Nutzer Empfehlungen für neue Apps, basierend auf den von Freunden verwendeten sowie bereits installierten Anwendungen, empfohlen werden. Bislang sind rund 600 Apps enthalten.

Dass es Facebook ernst ist mit diesem neuen Feature, kann man der Tatsache entnehmen, dass das App Center sowohl in den Mobile Apps als auch auf der Mobil- und Desktop-Seite platziert werden sollen. Bislang kann man das App Center allerdings nur über die Website facebook.com/appcenter/ aufrufen. Dort erhält man nicht nur bereits Empfehlungen für Apps, sondern kann sich auch gleich einen Link zur Installation einer gewünschten Anwendung auf sein Smartphone senden lassen. Diese App wurde in unserem Test nicht direkt heruntergeladen. Stattdessen landete man beim Tappen auf die entsprechende Benachrichtigung im Google Play Store.

Über die Sinnhaftigkeit des Facebook App Centers lässt sich sicher streiten. Die Idee dahinter ist mit Sicherheit, dass Facebook die Verwendung von Apps steigern möchte, die Facebook integrieren, um damit auch indirekt wieder die Relevanz von Facebook zu erhöhen. Als Beispiel kann hier Draw Something dienen - eine App, über die man sich vorzugsweise mit Facebook-Account einloggt und dank der Facebook-Anbindung auch Spielpartner finden kann. Wer mit seinen Freunden in Draw Something kritzelt, ist somit auch wieder stärker an Facebook gebunden.

Ob das App Center auch technisch und konzeptionell so gut gemacht ist, dass man es gerne verwendet, muss sich noch erweisen. Bislang sind die Ergebnisse etwas seltsam. So bekomme ich die Location-Bewertungs-App Yelp empfohlen, weil ich die (Facebook-)App von Pinterest nutze - zwei nicht gerade ähnliche Dienste.

Wir geben die Frage an euch weiter: Braucht man das Facebook App Center? Oder sollte Facebook seine Anstrengungen lieber in andere Richtungen lenken - zum Beispiel eine Android App, die nicht eine Minute braucht um die aktuelle Timeline anzuzeigen und derweil sinnlos Akku durch eine völlig überflüssige Aktivierung von GPS verbrät? Meinungen in die Kommentare.

Facebook App Center [via The Verge]