Android N: Apps in frei skalierbaren Fenstern unterstützt

Peter Hryciuk 4

Das neue Android N-Betriebssystem unterstützt nicht nur erstmals den Split-Screen-Modus, in dem zwei Apps zur gleichen Zeit angezeigt werden können, sondern zukünftig auch die Möglichkeit, Apps in frei skalierbaren Fenstern zu nutzen. Der „Freeform Windows“-Modus wurde in der detaillierten Dokumentation zu Android N entdeckt, ist in der ersten Preview aber noch nicht aktiviert. Zukünftig könnte man mit Android also genau so gut arbeiten, wie es mit Windows 10 der Fall ist.

Android N: Apps in frei skalierbaren Fenstern unterstützt

Android N unterstützt frei skalierbare Apps in Fenstern

Mit dem Remix OS 2.0 hat Jide gezeigt, wie ein Android-System mit echtem Multitasking funktionieren kann. Nun wird Google mit Android N nicht nur den Split-Screen-Modus nativ ins Betriebssystem integrieren, sondern offenbar auch eine Möglichkeit schaffen, um Apps in Fenstern darzustellen, die man nach Belieben auf dem Bildschirm platzieren und in der Größe verändern kann. Damit könnten nicht nur zwei Apps zur gleichen Zeit bildschirmfüllend auf dem Endgerät angezeigt werden, sondern tatsächlich viele kleine Fenster, wie man es von Windows oder OS X kennt.

Folgende Beschreibung wurde in der Android N-Dokumentation entdeckt:

„Manufacturers of larger devices can choose to enable freeform mode, in which the user can freely resize each activity. If the manufacturer enables this feature, the device offers freeform mode in addition to split-screen mode.“

Google möchte zukünftig in Android N also die Möglichkeit schaffen, den „Freeform Windows“-Modus auf größeren Endgeräten zu aktivieren. Damit könnten Hersteller nicht nur den Split-Screen-Modus anbieten, sondern eine frei konfigurierbare Oberfläche, auf der die Nutzer Apps in unterschiedlichsten Größen an verschiedenen Stellen des Bildschirms platzieren könnten – genau wie beim Remix OS 2.0.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Smartphone-süchtig? Diese 15 Tipps könnten helfen.

Ein enormer Vorteil für 2-in-1-Geräte

Im Hinblick auf den Trend zu 2-in-1-Geräten, die sowohl als Tablet als auch als Desktop und Laptop verwendet werden können, wäre echtes Multitasking auf größeren Bildschirmen ein enormer Vorteil. Google plant noch vier weitere Previews und es wäre demnach davon auszugehen, dass diese Funktion eventuell schon bald aktiviert und ausprobiert werden kann.

Quelle: arstechnicadeveloper android

Nexus 5X bei Amazon *   Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Remix OS 2.0 im Hands-On

Remix OS 2.0 im Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung