Smartring statt Smartwatch: Smarty hat Crowdfounding-Ziel erreicht

Martin Malischek 4

Etwas dezenter als eine Smartwatch kommt Smarty: Der Smartring informiert über alle wichtigen Benachrichtigungen und zeigt elegant die Uhrzeit an. Das Ziel des heute endenden Crowdfounding-Projekts von 40.000$ wurde weit übertroffen.

Smartring statt Smartwatch: Smarty hat Crowdfounding-Ziel erreicht

Die Jungs aus Indien hatten eine geniale Idee: Statt den noch relativ klobigen Smartwatches die es momentan auf den Markt gibt, geht es doch noch etwas dezenter: Smarty heißt die Lösung. Mit dem Ring bekommt ihr alle wichtigen Benachrichtigungen mit und könnt sogar eure Musik steuern.

Smarty Ring.
Die Batterie der Uhr soll dabei 24 Stunden lang halten und der Ring lässt sich praktisch über die kabellose Ladestation aufladen. Damit ist kein hässlicher Micro-USB-Anschluss am Ring notwendig.

Verbunden wird der Ring mit dem Smartphone über Bluetooth, Einstellungen vornehmen könnt ihr mit der mitgelieferten App für Android (ab der Version 4.0) und iOS. Den Ring bekommt ihr, wenn ihr das Projekt mit 175$ unterstützt, was ungefähr 130€ macht.

Die ersten Smartrings sollen ab April 2014 ihre neuen Besitzer finden.

Quelle: indiegogo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung