AirDroid 3: Beta des praktischen Smartphone-Verwaltungs-Tools für alle verfügbar [Update]

Kaan Gürayer 9

Mitte November wurde AirDroid 3 erstmals angekündigt: Version 3 des nützlichen Tools, womit sich Smartphones und Tablets via PC steuern und verwalten lässt, bekommt bald ein umfassendes Update mit vielen praktischen Neuerungen spendiert. Wer nicht zum finalen Release warten möchte, kann die Beta von AirDroid 3 ab sofort unter die Lupe nehmen.

AirDroid 3: Beta des praktischen Smartphone-Verwaltungs-Tools für alle verfügbar [Update]
Update: Soeben trudelte eine aktualisierte Version des Webclients für Windows ein. Die Benachrichtigungen funktionieren nun einwandfrei, der Datentransfer versagt – zumindest hier – aber noch immer. Hier scheint es sich wohl um einzelne Macken zu handeln, da der Datentransfer beispielsweise bei unserem Redaktionskollegen Andreas ohne Murren klappt.

Neben Pushbullet gehört AirDroid zweifelsohne zu den praktischsten Tools, um Power-Usern das Leben etwas zu vereinfachen. Der ohnehin schon große Funktionsumfang wird in Version 3 des Software-Allzweckwerkzeugs aber noch einmal ordentlich aufgebohrt: Beispielsweise gibt es nun die Möglichkeit, Telefonate am Computer zu führen oder SMS direkt am Computer zu schreiben beziehungsweise zu beantworten - letzteres funktionierte allerdings schon unter AirDroid 2. Hier nähert sich AirDroid der Funktionalität an, die Apple mit „Continuity“ in OS X Yosemite respektive iOS 8 eingeführt hat.

airdroid-webclient-windows

Daneben wird es die Spiegelung von Benachrichtigungen geben, sodass man am PC immer Blick hat, welche Mails und Co.  gerade auf dem Smartphone eingegangen sind. Datentransfer (200 MB pro Monat kostenlos), eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und die Option, das eigene Adressbuch zu durchstöbern, ziehen ebenfalls in Version 3 von AirDroid ein. Darüber hinaus wird es auch möglich sein, sich den gesamten Bildschirminhalt seines Smartphones auf dem Computer anzeigen zu lassen und das Smartphone über den Rechner zu steuern. Damit lässt sich dann beispielsweise am Computer mit den Freunden auf WhatsApp schreiben – ein oftmals gewünschtes Feature, da der Messenger bekanntlich keinen Webclient mitbringt. Kleiner Wermutstropfen: Die Spiegelung und Steuerung des Smartphones ist nur auf Geräten möglich, die Root besitzen. Neben dem Funktionsausbau bringt AirDroid 3 auch native Clients für Windows als auch OS X mit, weshalb man zukünftig nicht mehr den Browser verwenden muss, um das Tool zu nutzen.

airdroid-webclient-windows-3

In einem kurzen Test machte AirDroid 3 bereits einen recht stabilen Eindruck, wenngleich etwa die Spiegelung von Benachrichtigungen noch nicht richtig funktionierte. Ebenso versagte der Datenversand. Solche Macken sind aber normal – immerhin handelt es sich hier um eine Beta. Diese und andere Kinderkrankheiten werden in den nächsten Wochen und Monaten mit Sicherheit ausgebessert.

Wer AirDroid 3 testen möchte, muss sich zunächst die Beta der AirDroid 3 APK herunterladen und anschließend den passenden Client – also entweder den für Windows oder OS X. Danach muss man sich nur noch am Computer und Smartphone mit demselben Account anmelden und schon kann man die Beta von AirDroid 3 selbst begutachten und testen.

Habt ihr die Beta bereits geladen? Was sagt ihr zum Update? Eure Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle: AirDroid @Google+ [via Caschy]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung