AirDroid 3: Neue Version des Verbindungs-Tools für Smartphones mit Mac und PC offiziell freigegeben

Rafael Thiel 4

Mithilfe der App AirDroid lässt sich ein Android-Smartphone deutlich besser am Rechner fern-nutzen. Die Entwickler haben nach einer kurzen Betaphase jetzt Version 3 des praktischen Tools freigegeben. Neben der aktualisierten Android-App sind ab sofort auch ein nativer Windows- respektive OS X-Client mit von der Partie. Zu den weiteren Neuerungen gehören unter anderem die Übertragung des Bildschirminhalts des Smartphones sowie Anrufbenachrichtigungen.

AirDroid 3: Neue Version des Verbindungs-Tools für Smartphones mit Mac und PC offiziell freigegeben

Unter all den Apps im Play Store gibt es manch nützliches Kleinod, auf das man nicht mehr verzichten will und kann – dazu gehört etwa das in unserer Redaktion äußerst beliebte Pushbullet, aber auch die teil konkurrierende App AirDroid. Seit drei Jahren vereinfacht das Tool den Alltag zahlreicher Benutzer. In Version 3 nehmen sich die Entwickler den Wünschen der Community an und ziehen die alte Oberfläche aus dem Browser zusätzlich in einen nativen Windows- beziehungsweise OS X-Client um.

AirDroid-3-Desktop-Client

Doch kommen wir zum womöglich umfangreichsten und am lautesten geforderten Feature von AirDroid 3: Mit dem AirMirror-Feature ist es möglich, den Bildschirm seines Androiden auf den Computer (nahezu) in Echtzeit zu übertragen und per Tastatur und Maus zu bedienen. Damit ist es etwa möglich, auf WhatsApp-Nachrichten am Rechner zu antworten – Benachrichtigungen kann AirDroid schließlich weiterhin auf den Desktop spiegeln. Das hört sich gut an, es gibt jedoch einen Haken: AirMirror befindet sich noch in aktiver Entwicklung und ist bislang nur mit Root-Rechten nutzbar, zudem wird Android 5.0 Lollipop noch nicht unterstützt.

AirDroid-3-AirMirror-WhatsApp

Außerdem bei AirDroid 3 an Bord: Das flotte Beantworten von SMS am Rechner, Interaktion mit am Smartphone eingehenden Anrufen, Datentransfer (200 MB pro Monat sind kostenfrei) zwischen Androide und Desktop-Client, Stöbern in den Kontakten sowie das Absetzen von SMS, ein frisches Design der Android-Applikation sowie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei jeglicher Kommunikation zwischen den AirDroid-Anwendungen.

Die Android-App von AirDroid 3 ist ab sofort kostenlos im Play Store erhältlich, den Windows- respektive OS X-Client gibt es auf der entsprechenden Webseite des Tools; die Web-App wird selbstredend weiterhin angeboten.

AirDroid: Fernzugriff & Daten
Entwickler:
TeamViewer
Preis: Kostenlos

Quelle: AirDroid Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung