Lange hat die Beta-Phase gedauert, nun ist AllCast endlich final da und für jedermann per Play Store verfügbar. Mit der App von Koushik „Koush“ Dutta kann man lokal Videos und Bilder von Android-Smartphones auf Internet-fähige TV-Geräte und eine Vielzahl an Set-Top-Boxen per WLAN streamen.

 

AllCast

Facts 

Pünktlich vor den Feiertagen kredenzt Koush noch einmal ein kleines Schmankerl. Das kommt genau zur richtigen Zeit, denn womit könnte man die Eltern, Schwiegereltern und alten Freunde im Heimaturlaub besser beeindrucken als mit Heimvideos, die man auf nahezu magische Weise vom Smartphone auf den großen Fernsehbildschirm beamt? Mit AllCast ist nun das wohl variabelste und einfachste Tool für diesen Zweck im Play Store eingelaufen.

AllCast ist kompatibel mit Roku, Apple TV und AirPlay-kompatible Geräte, Xbox 360 und One, Smart TVs von Samsung und Panasonic, WDTV, Google TV-Geräten und DLNA-kompatiblen Abnehmern. Ironischerweise war der Chromecast Auslöser für diese App, ist mittlerweile aber dank wegrationalisiertem lokalen Streaming nicht mehr AllCast-kompatibel. Koush hofft, dass sich das irgendwann wieder ändert.

allcast

Einmal auf dem Gerät installiert und gestartet (kein Root notwendig), findet die AllCast-App automatisch alle kompatiblen Streaming-Geräte im lokalen Netzwerk. Per Tap kann man eines davon auswählen und Video oder Foto in einem momentan noch rudimentären Filelisting direkt an das Gerät senden. In der Galerie-App kann ebenfalls per Share-Funktion an das AllCast-Gerät gesendet werden. In diesem Video demonstriert Koush das Prinzip anhand einer – ihr seht uns erschüttert – mutmaßlich raubkopierten Homeland-Episode:

In einem kurzen Test unsererseits hat AllCast ebenfalls funktioniert, als Abnehmer diente ein Windows-PC mit dem Windows Media Player (DLNA-kompatibel). Die Wiedergabe eines Videos stockte gelegentlich, was allerdings wohl an unserem WLAN lag – Streaming von Full HD-Content kann durchaus zu Lasten der Bandbreite gehen.

Die minimalistische und im Holo-Stil gestaltete App ist in einer kostenlosen Testversion verfügbar, mit der man ausprobieren kan, ob und wie gut das Streaming im heimischen Netzwerk klappt. Bei Gefallen holt man sich die Premium-Version von AllCast für aktuell 3,65 Euro, diese entfernt Werbung und Splashscreens, außerdem wird das Streaming von Videos ohne das 60-sekündige Zeitlimit der kostenlosen Version freigeschaltet.

Entwickler: ClockworkMod
Preis: Kostenlos
Entwickler: ClockworkMod
Preis: 3,65 €

[via Koush @ G+, danke Andreas!]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.