Seit dem Erscheinen von Android 4.0/Ice Cream Sandwich hat Google gezeigt, dass es in Sachen Gestaltung der Benutzeroberfläche eher minimalistisch zur Sache geht. Mit der kommenden Version 4.4 KitKat, die bald veröffentlicht wird, dürfte diese Designsprache weitergeführt werden. Zumindest weisen darauf nun offenbar geleakte Screenshots hin.

 

Android 4.4 KitKat

Facts 

Die hier präsentierten Screenshots wurden den Kollegen von phone Arena zugespielt, die Seite kann allerdings nicht mehr aufgerufen werden. Auf den Screenshots zu sehen sind der mögliche Home- und der Lockscreen von Android 4.4/KitKat zu sehen. Die vermeintlichen Screenshots sollen von einem einem Samsung Galaxy Nexus stammen. 

android-4.4-kitkat-lockscreen-homescreen

Wie zu sehen ist, scheint das Design weiter in Richtung Minimalismus zu gehen. Kaum mehr Tiefen, flache Icons, äußerst dezente Schattierungen, auch 3D-Effekte werden äußerst sparsam eingesetzt.

In der unteren Leiste findet sich zudem ein neues Icon, das Googles Messenger ablöst und stattdessen Google Hangouts an dieser Stelle verfügbar macht. Auch dies könnte als weiterer Hinweis für Googles Integration von SMS, MMS und den Videoaustausch in Hangouts verstanden werden.

Auch vom Einstellungsmenü gibt es bereits zwei Screenshots, hier scheint sich allerdings nicht viel getan zu haben. Viel mehr minimieren lässt sich dort aber auch eigentlich nicht mehr. 

android-4.4-kitkat-about-galaxy-nexus

Zusätzliche Bilder liefert zudem auch noch die Seite Android Police, hier gibt es zwei Screenshots des vermeintlichen Download-Bereich zeigen, das nun passend zum Holo-Theme gestaltet und das mit einer Filterfunktion ausgestattet ist. 

android4.4

Update: Wie sich mittlerweile herausgestellt handelt es sich bei den Screenshots des Homes- und Lockscreens um einen Fake. Die benutzten Icons selbst stammen aus einem Icon-Pack namens „Flat-Fusion Theme“. Schade eigentlich. Aber mal sehen, was Google sich stattdessen einfallen lässt.

Quelle: Android Police, phone Arena, via androidnext