Ice Cream Sandwich: Android 4.0.3-Quellcode freigegeben

Daniel Kuhn

Das Android-Team scheint vor den Weihnachtsfeiertagen noch schnell alle Baustellen schließen zu wollen. Nachdem Android 4.0 vorgestellt, der Quellcode veröffentlicht und das Galaxy Nexus sowohl in Europa sowie den USA erschienen ist, wurde nun auch noch der Quellcode für das nächste Android-Update auf 4.0.3 veröffentlicht. Während in Mountain View nun also alle in die wohlverdienten Feiertage gehen können, bedeutet der neue Quellcode dagegen neue Arbeit für Entwickler.

Es handelt sich zwar nur um ein kleineres Update, das vor allem Bugfixes und Optimierungen mit sich bringt, aber ein paar Leckerbissen für Entwickler in Form von neuen APIs gibt es auch:

  • Social stream API in Contacts provider: Bedeutet zusammengefasst, dass Anwendungen, die Statusupdates, Check-Ins und Fotos von sozialen Netzwerken abrufen, diese Daten nun mit jedem vorhandenen Kontakt synchronisieren können. Dadurch kann also eine schöne Übersicht über die Aktivitäten der Nutzerkontakte erstellt werden.
  • Calendar provider Verbesserungen: Apps können nun erstellte Events mit Farben versehen um die Übersicht im Kalender zu verbessern.
  • Neue Kamera-Erweiterungen: Anwendungen können nun auch auf die Bildstabilisierung zurückgreifen und QVGA-Auflösung nutzen, falls nötig.
  • Accessibility Verfeinerungen: Verbesserter Zugriff für “Screen Readers“ also Anwendugen, die den Text vom Display vorlesen, sowie Status- und Fehlerreport-Verbesserungen für text-to-speech engines.
  • Ein paar kleinere Verbesserungen für Grafik, Datenbank, Bluetooth und weiteren Bereichen.

Wer jetzt nicht nur Bahnhof verstanden hat und noch etwas genauere Details wünscht, kann sich im Android Developer Blog oder in den Google Groups weiter in die Materie einlesen. Alle anderen können sich darüber freuen, dass das Update in den nächsten Wochen OTA an das Galaxy Nexus ausgerollt werden soll.

Android Developer Blog [via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung