Ice Cream Sandwich: SDK-Portierungen für Nexus One und Nexus S

Daniel Kuhn

Auf den Release des Android 4.0 Quellcodes warten wir alle sehr ungeduldig – damit wir uns dann über die ersten Custom ROMs hermachen können. Einigen Entwicklern dauert das einfach zu lange und so haben sie sich über das bereits verfügbare SDK (Software Development Kit) hergemacht und erste provisorische Ice Cream Sandwich-Portierungen für die beiden Galaxy Nexus-Vorgänger rausgebracht.

Während Google noch hin- und herüberlegt, ob Ice Cream Sandwich auch an das Nexus One verfüttert wird, hat ein gewisser drl337md bei YouTube ein Video gepostet, in dem er ein erstes Custom ROM für das Ur-Nexus präsentiert. Da der Quellcode bekanntlich noch nicht veröffentlicht wurde, hat sich drl337md kurzerhand das SDK geschnappt und daraus ein Custom ROM gebastelt. Das bedeutet allerdings auch, dass nicht alles optimal angepasst ist und einige Sachen nicht so funktionieren, wie sie vielleicht sollten -- aber auf der anderen Seite sieht die im Video gezeigte Version bereits ziemlich gut aus. Doch seht selbst:

Vielleicht zieht Google das Video ja als Entscheidungshilfe heran, und bringt eine Android 4.0-Version für das Nexus One raus. Besitzer des Nexus S müssen dagegen einfach nur geduldig sein, da es sich nur noch um eine Frage der Zeit handelt, bis die neue Android-Version kommt. Aber auch hier gab es einen Nutzer, der die nötige Geduld nicht aufbringen konnte und eine SDK-Portierung für das in Amerika erschienene Nexus S 4G angefertigt hat. Von dieser Portierung existiert zwar auch ein Video, das wir euch ach liebend gerne präsentieren würden, doch leider hat die GEMA etwas dagegen. Sobald es ein Video ohne Hintergrundmusik gibt, werden wir es umgehend nachreichen.

[phandroid.com via androidcentral.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung